Huawei ist gebeutelt: Auf Grund einer Vorgabe der US-amerikanischen Regierung darf kein US-amerikanisches Unternehmen mehr mit dem Chinesischen Unternehmen zusammenarbeiten, auch Google nicht. Und damit gibt es auf den neuen Android-Smartphones von Huawei auch keine Google-Software mehr. Was “nicht so schlimm” klingt , hat weitreichende Folgen. Davon ist auch der Google PlayStore betroffen, der Zugang zu den anderen Android-Apps gibt. Huawei bietet jetzt Alternativen.

Die Huawei Top-Apps sollen das Gegenstück zum AppStore sein. Leider gestaltet sich die Befüllung dieses Software-Stores als langwieriger, als Huawei sich das gedacht hat, und damit fehlen alle möglichen Standard-Apps, vor allem aber auch die Nischen-Apps, die keine so hohe Verbreitung haben.

Eine Lösung bietet Huawei jetzt mit der AppSuche-App an. Diese ist quasi eine Suchmaschine für Apps in anderen AppStores als dem PlayStore. Wenn Sie eine App suchen, dann bekommen Sie einen Installationslink als Suchergebnis zurück. Natürlich nur, wenn sie gefunden wird.

Dies wird zwar nicht dazu führen, das alle Apps installierbar sind, aber zumindest die Menge der zur Verfügung stehenden deutlich vergrößern. Gute Nachrichten für alle Nutzer eines Mate X, Mate 30 und der P40-Serie.