Mich haben in den letzten Tagen sehr viele Fragen bzgl. der Corona Warn App erreicht. Viele Fragen wiederholen sich. Auf einige dieser wichtigen Fragen möchte ich Antworten liefern.

Kann ich andere Bluetooth-Geräte benutzen, während die Corona Warn App arbeitet?

Das ist absolut problemlos möglich. Generell können mehrere Geräte gleichzeitig per Bluetooth mit dem Smartphone in Verbindung stehen, etwa Smartwatch, drahtlose Kopfhörer und Fitness Tracker, um nur einige Beispiele zu nennen. Daran ändert sich rein gar nichts, wenn die Corona Warn App installiert und im Einsatz ist.

WarnApp

Wenn ich Bluetooth für die App aktiviere, ist mein Smartphone dann angreifbar?

Leider gibt es vor allem auf Android-Geräten durchaus immer wieder relevante Sicherheitslücken, die Bluetooth betreffen – unabhängig von der Corona Warn App. Deshalb ist es wichtig, Android regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen, um möglicher Sicherheitslecks auf diese Weise zu schließen. Solche Sicherheitslücken auszunutzen ist möglich, aber aufwändig, da sich Betrüger in Funkreichweite aufhalten und die Sicherheitslecks kennen müssen.

 

Wozu benötigt die Corona Warn App Zugriff auf meine Kamera?

Das mag erst mal verwirrend sein, hat aber einen ganz einfachen Grund: Wenn ein App-User eine Infektion melden möchte, übergibt das Gesundheitsamt oder Labor einen QR-Code. Der muss in der Corona Warn App gescannt werden – quasi als Bestätigung dafür, dass tatsächlich eine Infektion vorliegt. Auf diese Weise wird verhindert, dass “Spaßvögel” Fake-Meldungen einreichen. Um den QR-Code zu scannen, muss die App allerdings die Kamera nutzen – aber wirklich nur für diesen Zweck.

 

Warum verlangt die App, dass ich meinen GPS aktiviere?

Die Corona-Warn-App ist eine Tracing-App, keine Tracking-App: Sie registriert und speichert keine Standortdaten. Das ist in den neuen Funktionen von iOS und Android zur Unterstützung der Corona-Warn-Apps so vorgesehen. Die App erhält allerdings keine Standortdaten – und braucht sie auch gar nicht. Dennoch ist es auf Android-Geräten erforderlich, die Location-Funktion zu aktivieren, etwa per GPS, damit die App richtig funktioniert. Grund dafür ist, dass das Smartphone nur so anhand der Bluetooth-Signale anderer Smartphones in der Nähe suchen kann.

Muss ich Bluetooth den ganzen Tag eingeschaltet lassen – auch in meiner Wohnung?

Der Funkstandard Bluetooth ist nötig, um andere Smartphones mit installierter Corona Warn App in unmittelbarer Nähe identifizieren zu können. Wer aber längere Zeit ohne Kontakte zu Hause oder an einem anderen Ort alleine bleibt und den Akku schonen möchte, kann Bluetooth in dieser Zeit ausschalten. Bei Bedarf auch das komplette Handy. Die App quittiert das mit einem Hinweis, da dann aktuell kein Tracing erfolgen kann. Das Abschalten hat aber keinerlei Einfluss auf bereits erfolgtes Kontakt-Tracing. Bluetooth sollte aber wieder eingeschaltet werden, sobald Personen in den Raum kommen oder das Haus verlassen wird.

 

Wenn ich infiziert bin und das der App mitgeteilt habe, bekommt dann jeder eine Warnung?

Sinn und Zweck der Corona Warn App ist es, Personen zu informieren, die in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer infizierten Person hatten. Wenn eine Person sich als infiziert meldet und den Freischaltcode des Labors erhält, sorgt die Warn-App automatisch dafür, dass in der Vergangenheit erfolgte Kontakte informiert werden. Es findet keine Live-Berichterstattung statt: Wenn eine bereits als infiziert gemeldete Person auf andere Personen trifft, werden diese nicht sofort informiert. Aufgrund der Quarantänevorschriften sollte es dazu aber ohnehin nicht kommen: 14 Tage ab Erkennen der Infektion besteht in der Regel Quarantäne, und die enthält ein komplettes Ausgeh- und Kontaktverbot.