Das Angebot von Apps für macOS ist gross: Entweder laden Sie sich diese aus dem App Store herunter oder direkt von der Webseite der Anbieter. Unangenehm wird es, wenn Sie für bestimmte Anwendungen keine separate App, sondern nur eine Webseite haben. Das kostenlose Tool Fluid ist hier eine tolle Hilfe.

Fuid macht nichts anderes als das Umwandeln einer Webseite in eine App. In der kostenlosen Version haben Sie nur zwei Einschränkungen: Die so erzeugten Apps laufen nicht im Vollbild und sie lassen sich nur auf dem Schreibtisch ablegen. Für einmalig EUR 5,- heben Sie diese Limitierungen auf.

Die Bedienung ist unkompliziert: Geben Sie unter URL die Adresse der Webseite ein, die Sie zur App machen wollen und geben Sie der App einen Namen. Unter Locartion legen Sie fest, wo die App abgelegt werden soll (in der freien Version nur auf dem Schreibtisch, nach Registrierung der Kaufversion beispielsweise auch unter Programme). Im einfachsten Fall nehmen Sie als Icon das der Webseite, Sie können aber auch ein eigenes vergeben. Durch einen Klick auf Create erzeugen Sie dann die App.

Die verhält sich wie jede macOS-App. Toll dabei: Sie speichert auch die Zugangsdaten, die Sie einmal eingeben. Damit können Sie beispielsweise das Fehlen einer App für die NEST-Geräte oder Disney+ ausgleichen.