Word versucht trotz aller modernen Funktionen immer noch, dem Anwender das Bild eines weissen Blattes Papier zu präsentieren. Das ist so normal für die Anwender, dass jede Abweichung davon direkt ins Auge fällt. In neueren Word-Versionen kann es Ihnen beispielsweise passieren, dass die Seite komplett schwarz ist. Das ist kein Grund zur Panik, sondern gewollt und in der Folge auch veränderbar!

Der Hintergrund dieser Änderung liegt im Betriebssystem: Erst hatten die mobilen Geräte plötzlich einen Tag- und Nachtmodus, eine wählbar helle oder dunkle Darstellung. Das kam bei den Benutzern offenbar so gut an, dass auch Windows und macOS diesen integrierten.

Die logische Konsequenz: Auch die Office-Produkte führen nach und nach einen dunklen Modus ein, und dieser wirkt sich bei Word eben auch auf die Darstellung der leeren Seite aus.

Um die Darstellung wieder in den hellen Modus zu versetzen, klicken Sie auf Ansicht > Modi wechseln. Als Symbol zeigt Ihnen Word eine Sonne an, wenn Sie im dunklen Modus sind und einen Mond, wenn Sie im hellen Modus sind. Das ist verwirrend, liegt aber in der Natur des Bedienknopfes: Wenn Sie ihn anklicken, dann schalten Word in den angezeigten Modus um.