Im Gegensatz zur klassischen SMS können Sie iMessages auf allen iOS- und macOS-Geräten empfangen und versenden, wenn Sie das aktivieren. Das klappt sofort auch mit SMS-Nachrichten, aber nur bei mobilen Geräten. Für MacBooks und iMacs müssen Sie die Funktion explizit aktivieren.

Die zugehörigen Einstellungen suchen Sie auf dem Mac aber vergebens: Unter Einstellungen in der Nachrichten-App können Sie den iCloud-Sync anstoßen, der Ihnen die Nachrichten aus iCloud lädt und im Posteingang darstellt. Neue SMS werden Ihnen damit aber nicht automatisch angezeigt, eine Einstellung, die das aktiviert, gibt es nicht. Zumindest nicht auf dem Mac, wohl aber auf dem iPhone, das die SMS über seine SIM-Karte(n) empfängt.

Voraussetzung: Alle beteiligten Geräte müssen mit derselben Apple ID bei iCloud angemeldet sein. Tippen Sie in den Einstellungen auf Nachrichten. Etwas weiter unten sehen Sie die Option SMS-Weiterleitung. Tippen Sie darauf.

iOS zeigt Ihnen jetzt eine Liste der Geräte, die vom iPhone SMS weitergeleitet bekommen können. Der Schalter muss für jedes Gerät aktiviert sein, sonst kommen empfangene SMS auf dem Gerät nicht an. Wenn Sie den Empfang auf einem Gerät nicht wünschen – beispielsweise, weil Sie auf Ihrem privaten Handy keine Firmen-SMS bekommen wollen – dann können Sie dies durch Deaktivieren des Schalters unterbinden.