Daten wiederherstellen

So gelingt Datenrettung auf dem iPhone

Zack – da ist es passiert: Aus Versehen ein Foto, eine Notiz, einen Kontakt oder etwas anderes ganz wichtiges auf dem Apple iPhone gelöscht. Mit einer speziellen Software lassen sich die Daten meist erfolgreich zurückholen.

Es passiert jedem irgendwann einmal, dass wichtige Dokumente, Bilder, Termine oder was auch immer verloren gehen. Etwa durch einen dummen Zufall, eine Fehlbedienung – oder durch versehentliches Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen. Denkt man darüber nach, gibt es eine ganze Reihe von möglichen Gründen, warum man nicht mehr auf Daten auf dem iPhone zugreifen kann:

  • Versehentlich gelöscht
  • Auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
  • Systemprobleme
  • Code vergessen
  • Gestohlenes iPhone
  • Wasserschaden
  • Display defekt
  • Jailbreak

Gut: Hat man ein Foto bewusst gelöscht, steht es noch eine Weile im Ordner „Kürzlich gelöscht“ zur Verfügung. Aber in allen anderen Fällen hat man ein Problem.

Plötzlich sind die Daten weg auf dem iPhone

Das Tool kann Daten sogar aus der iCloud retten

Was also tun? Wer regelmäßig Backups anfertigt, etwa mit Hilfe von iTunes oder iCloud, kann natürlich den zuletzt gesicherten Zustand wieder auf dem iPhone installieren. Das ist allerdings mühsam.

Viel praktischer sind in solchen Momenten, sich auf die Hilfe einer Spezial-Software zu verlassen. Für das iPhone habe ich eine Software entdeckt, die wirklich nützlich sein kann: Die iPhone Datenrettung von Fonepaw. Es gibt die Software für Windows und Mac. Mit der kostenlosen Version sind die Möglichkeiten zur Rekonstruktion eingeschränkt, aber wenn es sich um wirklich wichtige und/oder viele Daten handelt, die gerettet werden müssen, lohnt sich möglicherweise die Investition in die Kaufversion (ab 54 EUR).

Wie kann die Software helfen? Ganz einfach: Es gibt drei mögliche Wege, wie sich verloren gegangene Daten wiederherstellen lassen.

  1. Vom Gerätespeicher wiederherstellen
  2. Aus iTunes Backup zurückholen
  3. Aus iCloud wiederherstellen

Besonders praktisch finde ich Möglichkeit (3). Denn das iCloud-Backup ist bequem – einmal eingeschaltet, läuft es mehr oder weniger automatisch. Deswegen haben die meisten iPhone-Nutzer ein iCloud-Backup. Ein Backup mit iTunes, das machen die meisten dann doch eher selten, weil es mit einem gewissen Aufwand verbunden ist. Vorteil hier: Die Daten liegen nicht in der Cloud, sondern auf der eigenen Festplatte.

Daten vom iPhone rekonstruieren

Über 30 Dateitypen lassen sich retten

Die Datenrettung von Fonepaw bietet die Möglichkeit, aus allen drei möglichen Quellen versehentlich gelöscht oder verloren gegangene Dateien oder Informationen wiederherzustellen. Am bequemsten ist wie gesagt die Möglichkeit, aus dem iCloud-Backup zu rekonstruieren. Dazu einfach mit der iCloud verbinden, das Backup scannen lassen (das kann je nach Umfang durchaus 20 Minuten dauern) – und anschließend die Fotos, Dokumente oder Dateien markieren, die rekonstruiert werden sollen.

Das ist wirklich extrem bequem!

Über 30 Datentypen können mithilfe der iPhone Datenretung auf diese Weise wiederhergestellt werden auf dem iPhone, iPad und iPod Touch. Alle Dateien lassen sich problemlos aus iTunes- oder iCloud-Backup zurückholen. Egal, ob eine SMS gelöscht, eine WhatsApp-Gruppe entferne, ein Kalendereintrag gelöscht oder eine wichtige Fotoaufnahme oder Notiz gelöscht wurde: Die Software kann helfen.

iOS Dateitypen
Über 30 Arten von Dateien und Informationen lassen sich rekonstruieren

Wichtig: Schnell reagieren

Ganz wichtig ist in solchen Situationen aber: Hat man bemerkt, dass wichtige Dateien oder Dokumente verloren gegangen sind, sollte auf dem Gerät nichts mehr gespeichert werden. Am besten sofort alle anderen Arbeiten beenden, damit keine Daten mehr gespeichert werden – das bedeutet nämlich ein Risiko, dass die verloren gegangen Daten überschrieben werden. Anschließend sofort das Rettungs-Tools aufrufen und starten und die Rettungsaktion starten!

 

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top