Datenaustausch mit Android per Web: Airdroid

Android ist das marktbeherrschende mobile Betriebssystem

Android-Geräte sind offen für alles, auch für den Zugriff auf das Dateisystem zur Datenübertragung. Die geht sogar einfacher als über den Explorer oder Finder!

Normalerweise nutzt ein Android-Gerät eine Kabelverbindung, um die Daten auf einen PC oder Mac zu bekommen. Durch den integrierten Treiber meldet sich das Smartphone am stationären Rechner als Massenspeicher an, der wie ein USB-Stick oder eine externe Festplatte nutzbar ist.

Unübersichtliche Dateistruktur

Android basiert auf Unix, und das merkt man vor allem an der Verzeichnisstruktur: Wer sie durchschaut, der kommt schnell damit klar und findet die gesuchten Dateien, alle anderen müssen sich mühsam daran gewöhnen. Das wird deutlich besser, wenn die Dateien grafisch aufbereitet und kategorisiert werden – wie Android es für den Benutzer macht. Hier setzt die kostenlose App AirDroid an.

Kabellos und grafisch

Nach der Installation der App und dem kostenlosen Anlegen eines Benutzerkontos ist kein Kabel und keine schwer zu konfigurierende Verbindung nötig: Ruft einfach http://web.airdroid.com/ auf und scannt mit der Kamera des Smartphones den angezeigten QR-Code. Smartphone und PC verbinden sich miteinander, und das über eine lokale Verbindung, die Daten verlassen nicht das eigene Netzwerk.

Der Browser stellt eine Oberfläche dar, wie Android sie nicht schöner hinbekommen könnte. Die Dateien sind nach Kategorien sortiert, auch ein Zugriff auf die Nachrichten, das Rufprotokoll und die Kamera ist möglich. Jede Datei kann auf den PC heruntergeladen werden, indem sie einfach auf Desktop oder Schreibtisch oder in einen Ordner im Explorer gezogen wird.