Berechtigungen auf die Position vergeben bei iOS

Berechtigungen auf die Position vergeben bei iOS

Viele Apps unter iOS verlangen Zugriff auf die Position. Dazu darf der Benutzer einmal eine Entscheidung treffen und muss dann damit leben. Dumm, wenn die Wahl versehentlich falsch war. Keine Sorge, das lässt sich im Nachgang ändern!

Das Dümmste, was bei der ersten Abfrage einer App nach der Berechtigung für die Position passieren kann, ist ein Tippen auf Beim Verwenden der App. Dann nämlich, wenn die App auch im Hintergrund laufen können soll. Aus Datenschutzsicht ist die Einstellung natürlich sinnvoll, denn der Zugriff auf die Position ist dann nur möglich, wenn der Benutzer die App aktiv benutzt und nicht heimlich. Es gibt aber Apps, die die Position auch im Hintergrund verwenden müssen, um zu funktionieren. Beispielsweise die Sony Imaging Edge App. Die überträgt die aktuelle Position an eine externe Digitalkamera, sobald diese eingeschaltet wird. Im Hintergrund, denn der Anwender wird im Vordergrund etwas anderes machen.

Berechtigungen auf die Position vergeben bei iOS

Um die GPS-Zugriffseinstellungen anzupassen, führt der Weg in den Einstellungen von iOS über Datenschutz > Ortungsdienste. Während iOS im oberen Teil allgemeine Einstellungen vornehmen lässt, findet sich darunter eine Liste aller Apps, die die Position verwenden könnten/wollen. Ein Tip auf eine App bringt ein Menü zum Vorschein, in dem zwischen den zur Verfügung stehenden Berechtigungen gewählt werden kann. Bei einer solchen App macht hier die Einstellung Immer Sinn.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top