Hidden Tracks aus MP3-Dateien extrahieren

Mit der VR-Brille am Klavier - und die Noten "sehen"

Früher Bonus, heute fast Standard: Hidden Tracks – Musikstücke, die sich hinter einer langen Pause auf der CD oder LP verbergen. Nach der ersten Überraschung wollt Ihr die Pause nicht mehr abwarten müssen? Kein Problem!

Im Normalfall habt Ihr die Musik dann in Form einer MP3- oder FLAC-Datei zur Verfügung. Ist das nicht der Fall, dann bietet sich ein Programm wie XLD an, um die CD in Dateien umzuwandeln. Zur Bearbeitung ladet Euch das kostenlose Tool Audacity herunter. Nach dem Laden der Musikdatei lässt sich schnell identifizieren, wo die Stille nach dem letzten “echten” Musikstück und wo der Hidden Track sind.

Hidden Track

 

Nun gilt es, den Hidden Track zu markieren. Das funktioniert in Audacity genauso wie bei Word oder anderen Programmen: Mauszeiger auf den linken Rand, linke Maustaste gedrückt halten und Maus ans Ende des rechten Randes ziehen.

Das Entfernen des Rests der Musik – anders betrachtet das Zuschneiden auf den Hidden Track versteckt sich tief in den Menüs von Audacity: Unter Bearbeiten > Spezial Entfernen > Audio Zuschneiden wird alles Audio außer dem Hidden Track gelöscht.

Mit aktivierter Markierung klickt jetzt auf Datei > Exportieren > Ausgewähltes Audio exportieren. Nach der Eingabe des sprechenden Dateinamens und des Speicherortes exportiert Audacity den Hidden Track als separate Datei auf die Festplatte.