,

Fehlende Apps im Windows Store

Einige Anbieter sind hingegangen und haben ihre Apps aus dem Windows Store zurückgezogen. Im Internet findet Ihr dazu dann sogar noch Links, auch wenn die Apps nicht mehr laufen. Wie Ihr damit umgehen könnt, lest Ihr hier.

Die Windows Store-Apps waren eine gute Idee von Microsoft: Der Store sollte als zentrale Plattform für PCs, Tablets und Smartphones dienen. Von den Smartphones hat man sich mittlerweile verabschiedet, und auch die Softwareanbieter sind nicht mehr so ganz begeistert. Verschiedene Apps wie Amazons Kindle, DAZN und andere sind aus dem Store verschwunden. Meist zu Gunsten von Webseiten, die die Inhalte ebenfalls darstellen können.

Veraltete Links im Google-Suchergebnis deuten an, dass es die Apps immer noch gäbe. Klickt Ihr die dann an, dann kommt eine Fehlermeldung des Windows Store, die fälschlicherweise auf eine fehlerhafte Authentifizierung Eures Kontos schließen lässt.

In einem solchen Fall bleibt Euch nicht viel anderes übrig, als die Installation abzubrechen und Euch anders zu behelfen! Wenn es eine Webseite gibt, die die Informationen so darstellen kann, wie Ihr es braucht, dann legt aus der Webseite eine Web-App an. Diese könnt Ihr wie eine normale App benutzen, sie erscheint im Startmenü und lässt sich als Fenster bewegen.

Alternativ sucht Euch eine App, die den selben Zweck erfüllt, was allerdings bei den genannten und anderen Hersteller-spezifischen Apps schwer möglich sein wird.