Wenn das iPhone sich immer wieder ausschaltet

Wenn das iPhone sich immer wieder ausschaltet

Es gibt kein Perpetuum Mobile, aber manches iPhone verhält sich wie eines: Es startet immer und immer wieder neu. Wir zeigen Euch, was Ihr tun könnt!

Normalerweise läuft ein iPhone stabil und lässt sich höchstens von schlecht programmierten Apps aus der Ruhe bringen. Nichts desto Trotz gibt es immer mal wieder Situationen, in denen ein iPhone plötzlich neu startet und es nicht dabei belässt: Der Neustart findet immer und immer wieder statt, bis die Batterie leer ist. BEvor Irh das Gerät in den Service gebt, probiert zwei Sachen aus:

Laden kann helfen

Gerade bei älteren Geräten, bei denen der Akku schon nicht mehr ganz frisch ist, kann die Ursache eine nicht korrekte Erkennung des Akkuzustandes sein: Ist dieser relativ leer, gaukelt er iOS vor, dass das System abgeschaltet werden müssen- In einem solchen Fall hilft es, das Gerät ans Netzteil zu hängen und zu laden. Wichtig: Netzteil, nicht USB-Port des Rechners. Der schaltet nämlich ab, wenn er kein Gerät erkennt – was beim Neustart der Fall ist.

Wenn das iPhone sich immer wieder ausschaltet

Erzwungenen Neustart durchführen

Das iPhone startet zwar neu, aber am Ende wollt Ihr dafür sorgen, dass es damit aufhört. Da hilft oft ein erzwungener Neustart. Der macht deutlich mehr, als nur das Gerät aus- und wieder einzuschalten. Auch bestimmte Prozesse und temporäre Dateien werden damit neu aufgesetzt.

Bei einem iPhone mit FaceID (bei dem Ihr keinen Home-Button habt):

  • Drückt Lauter und lasst die Taste direkt wieder los.
  • Drückt Leiser und lasst die Taste direkt wieder los.
  • Haltet die Seitentaste (den Ein-/Ausschalter) gedrückt, bis das Apple-Logo erscheint und lasst sie dann wieder los.

Bein einem iPhone mit Home-Button:

  • Haltet den Home-Button und die Seitentaste (den Ein-/Ausschalter) gedrückt, bis das Apple-Logo erscheint und lasst sie dann wieder los.
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top