Das neue iOS16 ist da

#iOS16 ist da: Sperrbildschirm mit Schick

Apple hat das neue iOS16 ausgerollt: Damit lassen sich alle iPhones ab dem Modell 8 versorgen. Das Update bringt vor allem diverse optische Verschönerungen – etwa einen stylischen und informativen Sperrbildschirm.

Das Upgrade auf iOS 16 steht für alle iPhone-Modelle ab iPhone 8 bereit. Das muss schon lobend erwähnt werden: Apple lässt seine Kundschaft nicht im Regen stehen. Wer sich vor fünf Jahren (2017) das damals aktuelle iPhone gekauft hat, bekommt fünf Jahre danach noch ein Update von iOS angeboten.

Davon können viele aus der Android-Welt nur träumen: Nach fünf Jahren gibt es bestenfalls Sicherheitsupdates, aber keine wirklich relevanten Neuerungen mehr. Nicht mal bei Google selbst. Und es ist auch noch vom Hersteller abhängig. Das ist unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit eins der größten Probleme, wenn allein schon durch den Mangel an Unterstützung durch den Hersteller der Eindruck steht, man verwende ein altes Gerät.

iPhone 14
Das neue iOS16 wurde zusammen mit den iPhone 14 Modellen vorgestellt

Neue Funktionen in IOS16

iOS 16 bringt das bisher größte Update für den Sperrbildschirm, die Möglichkeit, in Nachrichten Bearbeitungen vorzunehmen und zusammenzuarbeiten, neue Werkzeuge in Mail und mehr Möglichkeiten zur Interaktion mit Fotos und Videos mit Live Text und Visuelles Nachschlagen. iOS 16 ist ab heute als kostenloses Softwareupdate verfügbar.

Der Sperrbildschirm wird persönlicher, ansprechender und hilfreicher

Der Sperrbildschirm ist neu gestaltet und bietet mehr Möglichkeiten zum Personalisieren. Ab sofort können Nutzer:innen ihrem Sperrbildschirm-Foto einen Tiefeneffekt hinzufügen, der das Fotomotiv kunstvoll vor der Uhrzeit anzeigt, und man kann zusätzlich die Schriftart und den Schriftstil anpassen.

Neue Widgets auf dem Sperrbildschirm machen es einfach, hilfreiche Informationen auf einen Blick zu erhalten, wie beispielsweise bevorstehende Kalenderereignisse, Batteriestatus, Wecker, Zeitzonen, Fortschritt der Aktivitätsringe und mehr.

#iOS16 ist da: Sperrbildschirm mit Schick
Deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten im Sperrbildschirm

Die neue Galerie von Sperrbildschirmen bietet eine Reihe von Optionen. Nutzer:innen können ein intelligent vorgeschlagenes Foto aus ihrer persönlichen Mediathek wählen, das auf dem Sperrbildschirm gut aussieht, oder eine dynamische Reihe von Fotos, die im Laufe des Tages wechseln. Zu den Sammlungen von Apple gehören ikonische Bilder von Apple, Pride- und Unity-Hintergrundbilder, ein Wetter-Hintergrundbild, um die im Laufe des Tages ändernden Wetterbedingungen live zu sehen, und ein Astronomie-Hintergrundbild für Ansichten von Erde, Mond und Sonnensystem.

Anwender können auch einzigartige Designs mit ihren Lieblings-Emojis und Farbkombinationen erstellen, und mit mehreren Sperrbildschirmen können Nutzer:innen zwischen ihren Favoriten mit nur einem Streichen wechseln.

Neu gestaltete Mitteilungen bewegen sich ab sofort vom unteren Rand nach oben, um eine klare Sicht auf den Sperrbildschirm zu bieten, und Nutzer:innen können wählen, ob sie Mitteilungen in einer erweiterten Listenansicht, Stapelansicht oder als Anzahl anzeigen lassen möchten.

Mit Fokus konzentriert bleiben

Mit iOS 16 ist Fokus noch einfacher einzurichten und wird durch die Verbindung mit dem Sperrbildschirm noch leistungsfähiger, sodass Nutzer:innen einfach zu einem bestimmten Sperrbildschirm streichen können, um den entsprechenden Fokus zu aktivieren. Mit Fokusfiltern können Apps wie Kalender, Mail, Nachrichten und Safari nur die Inhalte anzeigen, die für den aktivierten Fokus relevant sind, und Anwendern helfen, besser konzentriert zu bleiben.

Deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten im Sperrbildschirm
Nutzer können Fokus ab sofort mit ihrem Sperrbildschirm verbinden, sodass sie einfach zu einem bestimmten Sperrbildschirm streichen können, um den entsprechenden Fokus zu aktivieren.

Neue Wege der Interaktion in Nachrichten

Aktualisierungen in Nachrichten ermöglichen es, Unterhaltungen zu bearbeiten, das Senden rückgängig zu machen und sie als ungelesen zu markieren, sodass es noch einfacher wird, in Verbindung zu bleiben.1Mit iOS 16 können Nutzer:innen ab sofort Freund:innen und Familie über Nachrichten zu SharePlay einladen und so eine weitere Möglichkeit nutzen, synchronisierte Inhalte wie Filme oder Songs und geteilte Wiedergabesteuerung zu genießen.

Darüber hinaus ermöglichen neue Funktionen zur Zusammenarbeit in Nachrichten eine schnelle und reibungsglose Zusammenarbeit mit anderen. Wenn Nutzer:innen Dateien für die Zusammenarbeit über Nachrichten freigeben, werden alle Personen in einer Unterhaltung automatisch hinzugefügt, und wenn jemand das freigegebene Dokument bearbeitet, werden Updates zu der Aktivität am Anfang der Unterhaltung angezeigt.

Mit Live Text können Anwender:innen schnell Texte übersetzen, Währungen umrechnen und vieles mehr
Mit Live Text können Anwender:innen schnell Texte übersetzen, Währungen umrechnen und vieles mehr

Produktivitätssteigerung mit neuen Werkzeugen in Mail

Ab sofort können Anwender:innen die Zustellung einer E-Mail im Voraus planen oder die Zustellung einer Nachricht abbrechen, bevor diese den Posteingang der Empfänger erreicht. Anwender können auch mit Remind me Erinnerungen erstellen, um zu einem späteren Zeitpunkt auf eine Nachricht zurückzukommen, automatische Vorschläge zur Weiterverfolgung einer E-Mail erhalten, wenn man keine Antwort bekommen hat, und automatische Warnungen erhalten, wenn man vergessen hat, einen Empfänger oder einen Anhang in einer E-Mail hinzuzufügen.

Mit der umfangreichsten Aktualisierung der Suche seit Jahren bietet Mail modernste Techniken, um relevantere, genauere und vollständigere Suchergebnisse zu liefern.

Verbesserungen bei Visuelles Nachschlagen und Live Text

Nutzer:innen können ab sofort durch Tippen und Halten das Motiv eines Bildes vom Hintergrund lösen und es in Apps wie Nachrichten platzieren. Visuelles Nachschlagen erkennt nun auch Vögel, Insekten, Spinnen und Denkmäler und hilft Nutzer:innen, schnell Informationen über Objekte und Szenen in Fotos zu erhalten.

Mithilfe der On-Device Intelligenz kann Live Text ab sofort systemweit Text in Videos erkennen. Anwender:innen können ein Video an jeder Stelle anhalten, um mit dem Text zu interagieren und schnelle Aktionen auszuführen, beispielsweise Kopieren und Einfügen, Übersetzen, Währungsumrechnung und mehr.

Im neuen iOS16 lassen sich Objekte freistellen
Im neuen iOS16 lassen sich Objekte ohne Hilfsmittel freistellen

Sichereres Surfen mit Passkeys in Safari

Das Surfen in Safari ist jetzt noch sicherer mit Passkeys, einer neuen Generation von Anmeldeinformationen, die nicht gefälscht oder weitergegeben werden können und somit sicherer und einfacher zu verwenden sind. Passkeys sind als Ersatz für Passwörter entwickelt worden und nutzen Touch ID oder Face ID für die biometrische Verifizierung sowie iCloud Schlüsselbund für die Synchronisierung über iPhone, iPad, Mac und Apple TV hinweg mit durchgehender Verschlüsselung.

Passkeys sind in Zusammenarbeit mit der FIDO Alliance, Google und Microsoft entwickelt worden und funktionieren sowohl in Apps als auch im Web. Nutzer:innen können sich mit ihrem iPhone auf Webseiten oder in einer App auf Geräten, die nicht von Apple sind, anmelden.

Safari fügt auch geteilte Tabgruppen hinzu, um eine Sammlung von Webseiten mit Freund:innen und Familienmitgliedern zu teilen, sodass es einfach ist, Tabs hinzuzufügen und zu sehen, was sich andere anschauen.

Neue Bedienungshilfefunktionen zum Navigieren, in Verbindung bleiben und mehr

Zu den Neuerungen im Bereich Bedienungshilfen gehören die Türerkennung, die blinden oder sehbehinderten Nutzer:innen hilft, mit dem iPhone die letzten Meter zu ihrem Ziel zu gehen, sowie Spiegeln der Apple Watch, mit dem Nutzer:innen mit körperlichen und motorischen Einschränkungen das Display ihrer Apple Watch auf dem iPhone spiegeln und die Apple Watch mit der Sprachsteuerung und der Schaltersteuerung bedienen können.

Darüber hinaus erleichtern Live Untertitel gehörlosen und schwerhörigen Nutzer:innen das Verfolgen von Audioinhalten – unabhängig davon, ob man ein Telefonat oder einen FaceTime-Anruf führt, eine Videokonferenz oder eine Social Media-App nutzt, Medieninhalte streamt oder ein Gespräch mit jemandem neben einem führt.

Zusätzliche Funktionen

  • Apple Pay Order Tracking ermöglicht es Nutzer:innen, für Apple Pay-Einkäufe bei teilnehmenden Händlern detaillierte Quittungen und Informationen zur Auftragsverfolgung in Wallet zu erhalten.
  • Aktualisierungen von Apple Karten ermöglichen ein weitläufigeres Erkunden der Welt mit verbesserter Fahr- und Nahverkehrsnavigation und Multistop-Routenplanung. Fahrer:innen können ganz einfach Routen mit mehreren Stopps erstellen und die Routen automatisch vom Mac auf das iPhone synchronisieren, wenn sie losfahren wollen. Anweisungen für den ÖPNV zeigen jetzt an, wie viel eine Fahrt kosten wird, und Nutzer:innen können ÖPNV Karten zu Wallet hinzufügen, um niedrige Guthaben zu prüfen – und ÖPNV Karten zu laden – ohne die Karten App zu verlassen.
  • Die Familienfreigabe bietet eine einfachere Möglichkeit, Konten für Kinder einzurichten, die von Anfang an mit den richtigen Kindersicherungen ausgestattet sind. Dazu gehören Vorschläge für altersgerechte Einschränkungen für Apps, Filme, Bücher, Musik und mehr sowie ein einfacheres Verfahren zum Einrichten eines neuen Geräts für ein Kind, das die bestehenden Kindersicherungen automatisch anwendet. Wenn ein Kind um mehr Bildschirmzeit bittet, können Eltern und Erziehungsberechtigte jetzt direkt in Nachrichten zustimmen oder ablehnen. Eine neue Familiencheckliste bietet Tipps und Vorschläge, wie beispielsweise die Aktualisierung der Kindersicherung, wenn ein Kind älter wird, oder die Aktivierung der Standortfreigabe.
  • Die Diktierfunktion bietet eine neue On-Device Erfahrung, die es Nutzer:innen ermöglicht, fließend zwischen Stimme und Tippen zu wechseln Nutzer:innen können etwas mit der Tastatur eingeben, in das Textfeld tippen, den Cursor bewegen und QuickType-Vorschläge einfügen, ohne die Diktierfunktion beenden zu müssen. Darüber hinaus verfügt die Diktierfunktion über eine automatische Interpunktions- und Emoji-Diktiermöglichkeit.
  • Siri bietet die Möglichkeit, Kurzbefehle auszuführen, sobald eine App heruntergeladen worden ist, ohne dass eine vorherige Einrichtung erforderlich ist. Nutzer:innen können Emojis hinzufügen, wenn sie eine Nachricht senden, Nachrichten automatisch senden – und so den Bestätigungsschritt überspringen – und Telefon- und FaceTime-Anrufe völlig freihändig beenden, indem sie einfach „Hey Siri, leg auf“ sagen.
  • Die neu gestaltete Home App bietet Nutzer:innen einfachere Möglichkeiten zur Navigation, Organisation und Anzeige ihres Zubehörs.
  • Die Fitness App ist ab sofort für alle iPhone Anwender:innen verfügbar und hilft, die Fitnessziele zu verfolgen und zu erreichen, auch wenn man keine Apple Watch hat. iPhone Nutzer:innen können ein persönliches Bewegungsziel festlegen, ihre Trends überprüfen und ihre Aktivitäten teilen, um sich zusätzlich zu motivieren. Die Bewegungssensoren des iPhone erfassen Schritte, Entfernung und Höhenmeter, um den aktiven Kalorienverbrauch zu ermitteln. Alle in Apps von Drittanbieter:innen durchgeführten Trainings tragen ebenfalls dazu bei, den Bewegungsring zu schließen. Das neue Widget für den Sperrbildschirm der Fitness App zeigt den Fortschritt des Bewegungsrings, die zurückgelegten Schritte und die Entfernung auf einen Blick an.
  • Die HealthApp fügt die Funktion Medikation hinzu, die es Anwender:innen ermöglicht, bequem eine Medikamentenliste zu erstellen und zu verwalten, Zeitpläne und Erinnerungen zu erstellen und ihre Medikamente, Vitamine oder Nahrungsergänzungsmittel zu verfolgen. In den USA können Nutzer:innen ihre iPhone Kamera einfach auf eine Verpackung richten, um ein Medikament hinzuzufügen, Informationen über die eingenommenen Medikamente zu lesen und eine Warnung zu erhalten, wenn es potenziell kritische Wechselwirkungen mit ihren Medikamenten gibt.5Nutzer:innen können jetzt auch eine Einladung an Angehörige senden, um ihre Gesundheitsdaten mit ihnen zu teilen, und ganz einfach eine PDF-Datei mit verfügbaren Gesundheitsdaten von verbundenen Gesundheitseinrichtungen erstellen, direkt von der Health App aus.6
  • Apple News führt den neuen Bereich Mein Sport ein, in dem Nutzer:innen ganz einfach ihren Lieblingsteams und -ligen folgen können, Berichte von Hunderten von Top-Publishern erhalten, auf Spielergebnisse, Spielpläne und Tabellen der wichtigsten Profi- und College-Ligen zugreifen und Highlights direkt in der News App ansehen können. Die Favoriten werden mit der Apple TV App synchronisiert, um ein reibungsloses Sporterlebnis zu bieten.
  • Game Center  macht es Nutzer:innen leicht, mit Freund:innen gemeinsam zu spielen oder gegen sie anzutreten. Das neu gestaltete Dashboard zeigt die Spielaktivitäten und Erfolge der Freund:innen an einem Ort an.
  • Personalisiertes 3D Audio bietet ein noch präziseres und intensiveres Hörerlebnis. Mit der TrueDepth Kamera auf dem iPhone können Anwender:innen ein persönliches Profil für 3D Audio erstellen, das ein speziell auf sie abgestimmtes Hörerlebnis bietet.
  • Sicherheitsprüfung, ein neues Tool zum Schutz der Privatsphäre, kann für Nutzer:innen hilfreich sein, deren persönliche Sicherheit durch häusliche Gewalt oder Gewalt in der Partnerschaft gefährdet ist. Es ermöglicht Nutzer:innen, den Zugriff, den sie anderen gewährt haben, schnell zu überprüfen und zu entfernen. Es enthält auch eine Funktion zum Zurücksetzen im Notfall, mit der sich Anwender:innen ganz einfach bei iCloud auf all ihren anderen Geräten abmelden, Datenschutzberechtigungen zurücksetzen und Nachrichten auf das sich bei ihnen befindende Gerät beschränken können. Anwender können auch nachvollziehen und verwalten, welchen Personen und Apps sie Zugriff gewährt haben.
Das steckt hinter der "Dynamic Island" | Netzkenner Jörg Schieb

Youtube Video: Erst bei Anklicken werden Daten zu Google/Youtube übertragen

 

 

 

 

 

 

 

 

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top