Neue Suche

Suchergebnis nicht zufriedenstellend? Versuche es mal mit einem Wortteil oder einer anderen Schreibweise

194 Suchergebnisse für: virus

1

Wenn Anti-Virus unsicher ist

Avira, AVG und Co. müssen sich in Acht nehmen. Denn ihre Anti-Virus-Produkte können Computer mit Windows 10 sogar gefährden. Stattdessen sollen Nutzer lieber auf den integrierten Windows Defender setzen.

2

Virus vom Android-Gerät entfernen

Selten sind sie zwar, aber nicht gänzlich vermeidbar: Viren auf Android-Geräten. Wer sich einen dieser Fieslinge eingefangen hat, muss ihn wieder loswerden. Wie geht man vor?

3

Windows 10 Build 9926: Avast Antivirus bisher nicht kompatibel

Wer die Vorschauversion von Windows 10 installiert, kann anschließend nicht das kostenlose Antiviren-Programm Avast installieren. Der Grund: Es gibt Kompatibilitätsprobleme. Hat man von Windows 7, 8 oder 8.1 auf die Windows 10-Preview aktualisiert, wird Avast automatisch deaktiviert.

5

Vorsicht beim Gratis-Update von Avast Antivirus

Avast zählt zu den besten kostenlose Antiviren-Programmen auf dem Markt. In regelmäßigen Abständen gibt’s eine neue Version. Aber Achtung: Wer nicht aufpasst, nutzt anschließend eine 30-Tage-Version des Kauf-Programms!

6

Dateien aus der Quarantäne von Avast Antivirus wieder herstellen

Ein guter kostenloser Virenschutz, der Ihr System in Echtzeit prüft, ist Avast Antivirus. Findet das Programm eine schädliche Datei, wird der Zugriff verhindert, und die Datei wird unter Quarantäne gestellt. Wie aber kommen Sie im Fall eines Fehlalarms wieder an die Datei?

7

Sprach-Ausgabe von Avast Anti-Virus abschalten

Zu einem gut funktionierenden PC gehört immer auch ein Virenwächter. Zum Beispiel das kostenlose Avast. Damit Sie geschützt bleiben, aktualisiert sich das Schutz-Programm automatisch. Bei jedem Update werden Sie per Meldung am Bildschirm und Ton-Ansage informiert. Zu nervig? Dann schalten Sie die akustische Benachrichtigung ab.

9

Probleme beim Start von Avast Anti-Virus beheben

Eines der besten kostenlosen Antiviren-Programme stammt von Avast. Bei manchen Benutzern kann Avast jedoch durch ein fehlerhaftes Auto-Update nicht mehr richtig starten. In diesem Fall kann es helfen, wenn Sie Avast Antivirus entfernen und danach neu installieren.

10

Avast Antivirus: Anzeige-Dauer von Benachrichtigungen einstellen

Immer dann, wenn das kostenlose Antivirus-Programm Avast seine Viren-Signaturen auf den neuesten Stand bringt, wird unten rechts eine grüne Benachrichtigung eingeblendet. Standardmäßig bleibt dieses Hinweisfenster 20 Sekunden sichtbar. Ihnen ist das zu lang?

12

Computer-Virus Flame setzt neue Maßstäbe

Diese Woche waren alle ganz aufgeregt: Mit “Flame” ist ein Computervirus ganz neuer Qualität ans Tageslicht gezerrt worden. Flame kann eine Menge, nämlich Mikros in PCs einschalten und so Gespräche belauschen, Aufnahmen vom Bildschirm machen und so Dokumente klauen – oder auch Chatprotokolle erstellen und vieles andere mehr. Denn Flame holt sich bei Bedarf weitere Anweisungen bei seinem Auftraggeber ab.

14

Avast Antivirus offline updaten

Normalerweise lassen sich Antivirenprogramme nur mit bestehender Internetverbindung aktualisieren. Beim Gratis-Schutzprogramm “Avast Antivirus” geht’s auch ohne Web-Anbindung. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn das private Notebook nicht ins Firmennetzwerk eingebunden werden kann.

15

Kaspersky Anti-Virus: Lästige Datenbankmeldung abschalten

Einmal installiert sorgen die Kaspersky-Sicherheitsprogramme wie “Kaspersky Anti-Virus” oder “Kaspersky Security Suite” dafür, dass keine Schadprogramme auf den Rechner kommen. Damit auch neue Gefahren erkannt werden, aktualisiert sich das Tool automatisch. Trotz Update erscheint mitunter die Meldung “Die Datenbanken sind veraltet”. Das lässt sich abstellen.

16

Gefährlicher Virus für Mac-Rechner auf Pornoseiten–normale Menschen gehen dort sowieso nicht nin

Da wird aber womöglich vielen Macianern das Lachen im Halse stecken bleiben. Bislang konnten sich Mac-Benutzer locker über die Windows-Welt lustig machen, wenn es um Viren, Würmer, Trojaner und Hackattacken ging. Denn die meisten ernsthaften Sicherheitsprobleme betrafen bislang in erster Linie die Windows-Welt. Die Zeiten scheinen vorbei: Jetzt kursiert ein Schadprogramm, das Macs befällt.

17

iPhone Virus: Auch Tiere gefährdet

Keine Sorge: Es gibt noch kein iPhone Virus. Das müsste ja auch erst von Steve Jobs persönlich abgesegnet werden… 😉 Nein, gemeint ist vielmehr: Auch Tiere lassen sich von der Begeisterung anstecken. Wenn Herrchen nur iPhone-fanatisch genug ist, kann sich das auch auf den Wauwau übertragen. Das zeigt ein Youtube-Video… [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=84bqUDjyZl0[/youtube]

19

Viren-Schutz kann Virus nicht entfernen

Es kommt vor, dass ein Virenschutzprogramm einen Virus oder Wurm entdeckt und diesen gerne entfernen möchte. Doch selbst, wenn die aufpoppende Nachfrage bestätigt wird: Der virtuelle Schädling verbleibt auf der Festplatte, wird beim nächsten Mal vom Virenschutz erneut moniert.

20

McAfee VirusScan, Spam-Killer und Co.

McAfee ist einer der führenden Hersteller von Schutzprogrammen für den Windows-PC. Wer VirusScan, Firewall, Spamkiller oder andere Produkte nicht im Laden, sondern online kaufen will, kann sie im Onlineshop von McAfee bestellen oder online direkt auf den PC holen.