Facebook fördert die Trennung der Gesellschaft

Facebook: Was sieht wer?

Kennt ihr das? „Eigentlich“ achtet ihr peinlich genau darauf, dass ihr auf Facebook Beiträge nur an Freunde schickt. Und dann sagt euch jemand, mit dem ihr nicht befreundet seid: „Habe ich auf Facebook gelesen“.  Panik? Unnötig!

Öffentlich vs. Freunde

Facebook kennt im Großen und Ganzen drei Kategorien von Personen. Anhand dieser Kategorien wird eingeschränkt, welche Beiträge für Kontakte darin angezeigt werden:

  • Freunde: Die Personen, mit denen ihr direkt befreundet seid. Die solltet ihr kennen, es macht aber durchaus Sinn, eure Freundesliste regelmäßig zu kontrollieren. Man weiß ja nie, wer sich da reinschleicht oder vielleicht gar nicht mehr zum Kreis der echten Freunde und Bekannten zählt).
  • Freunde von Freunden: Diese sind eine Zwischenkategorie. Einen direkten Zugriff auf eure Timeline könnte ihr ihnen nicht geben, in den Privatsphäre-Einstellungen von Facebook könnt ihr ihnen aber erlauben, Beiträge zu sehen, in denen Personen markiert sind, mit denen ihr und sie gleichzeitig befreundet seid.
  • Die Öffentlichkeit: Das sind eben alle anderen Personen, die sich auf Facebook bewegen.

Kontrolliert regelmäßig, dass eure Privatsphäre-Einstellungen nicht auf öffentlich stehen, wenn ihr nicht tatsächlich wollt, dass jeder Fremde eure Beiträge sehen kann!

, Facebook: Was sieht wer?

Öffentlich gepostet? Aber was?

Nicht selten passiert es, dass ihr einen einzigen Beitrag öffentlich posten wollt. Wenn ihr dazu die Privatsphäre-Einstellungen ändert, dann bedarf es nur einer kurzen Ablenkung, das Zurückstellen auf „Freunde“ zu vergessen. Es macht Sinn, regelmäßig zu kontrollieren, welche Beiträge die Öffentlichkeit sehen kann. Das ist aber nicht so einfach zu finden:

  • Öffnet die Facebook-Seite.
  • Klickt auf euer Kontobild oben rechts auf dem Bildschirm, dann auf euren Namen.
  • Neben den Tabs unter dem Profilbild und den Kontaktempfehlungen klickt rechts auf die drei Punkte, in dem Menü auf Anzeigen aus Sicht von.
  • Facebook zeigt euch jetzt alle Beiträge an, die öffentlich sichtbar sind.
  • Wenn es zu viele sind, dann klickt auf Filter und wählt das Jahr aus, das euch interessiert.

, Facebook: Was sieht wer?

Einschränken eines Beitrags

Wenn ihr nun einen Beitrag gefunden habt, den ihr nicht mehr öffentlich sehen wollt, dann geht so vor:

  • Klickt in dem Beitrag auf das Datum.
  • Bestätigt die Meldung, dass ihr die öffentliche Ansicht verlassen wollt.
  • Klickt auf die drei Punkte im Beitrag, dann auf Beitrag bearbeiten.
  • Unter eurem Namen im Beitrag klickt dann auf Öffentlich und wählt aus, wer den Beitrag sehen können soll.

 

SCHIEB+ Immer bestens informiert

Schieb+ Tarife
Nach oben scrollen