Beiträge

Web-Abzockern soll europaweit das Handwerk gelegt werden

Täglich tappen unzählige Datensurfer in sogenannte Abofallen: Sie steuern Webseiten an, um kostenlose Software zu laden oder nützliche Infos zu bekommen. Sie registrieren sich, weil sie glauben, alles wäre kostenlos – und fallen dann aus allen Wolken, weil sie angeblich ein Abo abgeschlossen haben. Diesen Abzockern soll nun der Kampf angesagt werden - europaweit.

Neuer Schieb-Report: Abo-Abzockfallen erkennen und umgehen

Die unverschämte Masche der Abo-Abzocker ist immer dieselbe: Sie lotsen arglose Websurfer auf eine Webseite, auf der man zum Beispiel eigentlich kostenlose Software laden kann –und bringen sie dazu, ein Webformular auszufüllen. Schon ist die Falle zugeschnappt: Die Opfer haben ein Abo abgeschlossen, über zwei Jahre. Meist werden Gebühren von fast 100 Euro pro Jahr fällig. Der neue Schieb-Report zeigt, wie Sie solche Abo-Abzocker erkennen - und umgehen!

FAZ im Probe-Abo

Die FAZ gilt als einer der wichtigsten Tageszeitungen in Deutschland. Jetzt kann man die FAZ und die FAZ am Sonntag (FAS) einige Wochen lang kostenlos testen. Die FAZ am Sonntag ist die beste Sonntagszeitung, die es gibt. Sie ist auch bei weitem nicht so konservativ wie die "Mutter" FAZ.