Beiträge

Der mobile Computer: Verschiedene Modelle im Vergleich

Früher waren Computer klobig, sperrig und konnten zurecht als Rechenmaschinen bezeichnet werden. Selbst der erste mobile Computer, der Mitte der 1970er Jahre von IBM auf den Markt gebracht wurde, wog mehr als zwanzig(!) Kilogramm. Das ist heute jedoch ganz anders: Wer einen mobilen Computer kaufen möchte, hat unter anderem die Wahl zwischen klassischen Laptops und kompakten Netbooks.

Uhrzeit am Notebook stimmt immer wieder nicht?

Normalerweise geht die Systemzeit von PCs und Notebooks selbst dann richtig, wenn das Gerät längere Zeit ohne Steckdose war. Denn das System hat eine Puffer-Batterie auf dem Mainboard eingebaut. Doch die Batterie hält nicht ewig. Sie merken das daran, dass die Uhr des Notebooks oder PCs dann beim Einschalten dauernd nachgeht.

Laptop: Springen des Cursors beim Tippen verhindern

Viele Notebook-Nutzer ärgern sich, wenn beim Tippen eines Textes plötzlich der Cursor woanders hin springt. Meist liegt das daran, dass der Daumen oder Handballen versehentlich den Maus-Ersatz (Touchpad) berührt, wodurch ein Klick ausgelöst wird. Besser ist es, wenn sich das Touchpad während des Tippens automatisch ausschalten würde.

Einfacher auf das Windows-Mobilitäts-Center zugreifen

Sie sind oft mit Ihrem Notebook unterwegs und müssen die Bildschirm-Helligkeit und weitere Einstellungen immer umstellen? Viele Notebooks haben dafür besondere Tastenkombinationen, oft mit einer [Fn]-Taste. Mit der Maus geht es aber auch – und zwar im Windows-Mobilitätscenter.

Worauf Sie beim Kauf eines neuen Notebooks achten sollten

Ihr bisheriges Notebook ist inzwischen so langsam geworden, dass Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein neues zu kaufen? Wenn nur die Auswahl nicht so gross wäre… Worauf müssen Sie beim Kauf eines neuen Notebooks achten? Hier einige Tipps. Ob…

Notebook-Mikro aktivieren

Fast alle Notebooks sind standardmäßig mit einem Mikrofon ausgestattet. Allerdings lässt sich das eingebaute Mikro oft nicht nutzen - weder bei Skype noch in anderen Voice-Apps. Das liegt nicht an einem Hardwaredefekt, sondern an einer fehlerhaften Windows-Einstellung.

Notebooks: Strom sparen mit der System-Kühlungs-Richtlinie

Bei Notebooks ist eine lange Akkulaufzeit das A und O. Damit der mobile Rechner möglichst lange läuft, gibt's bei Windows 7 die Systemkühlungsrichtlinie, die dynamisch das Zusammenspiel zwischen dem Prozessortakt und der Lüfterdrehzahl regelt. Ob und mit welcher Einstellung die Systemkühlungsrichtlinie aktiv ist, verrät ein Blick in die Systemsteuerung.

Notebook-Sound tunen

Musik und Spiele hören sich auf dem Notebook meist scheppernd und blechern an. Das lässt sich ändern. Viele Notebook-Soundkarten bieten die Möglichkeit, den Sound spürbar (oder besser: hörbar) zu verbessen. Etwa mit einem Equalizer oder der Tonhöhenverschiebung. Allerdings sind die Zusatzoptionen gut versteckt.

Windows 8 bootet Notebook in acht Sekunden

Was bei einem PC richtig nerven kann, ist der Botvorgang: Bei älteren Installationen kann es eine halbe Ewigkeit dauern, also durchaus mehrere Minuten, bis der Rechner nach dem Einschalten bereit ist zu arbeiten. Ein mehrminütiger Bootvorgang - wohl für jeden eine arge Geduldsprobe. In Windows 8 nicht mehr: Das neue Windows bootet blitzschnell.

Standby-modus bei Netbooks: Änderung der Auflösung verhindern

Beim Zuklappen werden Netbooks in den stromsparenden Sleepmodus versetzt. Ärgerlich nur, dass sich beim Aufklappen oftmals die Bildschirmauflösung ändert und alles kleiner ist oder rechts und links schwarze Balken erscheinen. Die Auflösungsänderung lässt sich abschalten.

Laptops öffnen: Anleitungen für alle Geräte

Wenn Notebooks immer lauter werden und die Lüfter nur noch unter Volllast laufen, sind meist Hitzeprobleme die Ursache. Im Inneren des Notebooks hat sich dann auf den Lüftern und den Kühlrippen so viel Staub angesammelt, dass die heiße Luft nicht mehr abtransportiert werden kann. Dann hilft nur noch eines: das Notebook öffnen und den Staub entfernen.

Notebooks: WLAN ein-, Bluetooth ausschalten

Um Akkustrom zu sparen, gibt es bei vielen Notebooks und Netbooks eine Sondertaste mit dem Symbol eines kleinen Funkturms. Damit werden die WLAN- und Bluetooth-Schnittstellen deaktiviert. Leider werden WLAN und Bluetooth immer gleichzeitig ein- oder ausgeschaltet. Wer WLAN nutzen, Bluetooth aber ausschalten möchte, muss anders vorgehen.

Erweitertes Multitouch für Notebooks

Viele Notebook-Hersteller wie Acer verbauen in ihren Geräten Multitouch-Bedienfelder der Firma Synaptic. Erfreulicher: Vom Hersteller gibt's eine Gratissoftware, die dem Touchpad mehr Funktionen beibringt.

Netbooks mit SSD-Festplatten optimieren

SSD-Festplatten (Solid State Disc/Drive) sind zwar schnell, aber verhältnismäßig teuer. Daher kommen in Netbooks meist nur winzige SSD-Platten mit 8, 16 oder 32 GB zum Einsatz. Wenn Windows davon bereits einen Großteil belegt, bleibt für Daten und Programme nicht mehr viel übrig. Mit folgendem Trick wird Windows genügsamer.

Netbooks und Notebooks: Das Touchpad deaktivieren

Notebooks sind zwar mit einem Touchpad ausgestattet, viele Anwender stöpseln trotzdem per USB-Port eine „richtige“ Maus an den Minirechner. Das Touchpad ist dann überflüssig. Damit man beim Tippen nicht versehentlich die Touchoberfläche berührt und den Mauszeiger verschiebt, lässt sich die eingebaute Maus abschalten.

AC3 Filter: Notebooks lauter machen

Notebooks und Video-DVDs scheinen sich nicht zu vertragen. Während Musik auf Notebooks in normaler Lautstärke abgespielt wird, geht’s bei Video-DVDs flüsterleise zu. Auch Internetvideos sind kaum zu verstehen. Die Ursache: Viele Notebooks unterstützen lediglich 2.0-Stereosound. Bei Raumklang-DVDs scheitert das Herunterrechnen auf Stereo-Niveau. Doch es gibt eine Lösung.

VLC-Player: Videos mit festem Seitenverhältnis wiedergeben

Notebooks sind meist mit einem 16:10-Bildschirm ausgestattet. Wird auf dem tragbaren Rechner ein Video in einem anderen Format abgespielt, muss erst manuell das formatfüllende Seitenverhältnis eingestellt werden. Mit einem Trick lässt sich das passende Seitenformat im VLC-Player dauerhaft einstellen.

Notebooks kaufen bei www.notebooksbilliger.de

Notebooks liegen voll im Trend. Klar, sie sind klein und kompakt, man braucht nicht so viel Platz auf dem Schreibtisch - und der Monitor ist auch noch gleich mit eingebaut. Außerdem sind die kompakten Geräte auch noch deutlich genügsamer in Sachen Energieverbrauch, egal ob eingeschaltet oder ausgeschaltet. Bei Notebooksbilliger kann man günstig Notebooks kaufen.

ATI-Grafikkartentreiber für Notebooks anpassen

In Sachen Grafiktreiber haben es Notebookbesitzer nicht leicht. Die neuesten ATI/AMD-Treiber gibt es meist nur für die Desktop-Variante der Grafikkarte. Notebook-Anwender schauen in die Röhre und müssen sich mit älteren Treiberversionen abfinden. Mit folgendem Trick laufen Desktop-Treiber auch auf Notebooks.