Beiträge

VPN

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Text in Word-Dokumenten ersetzen

Um ein Wort in einem Word-Dokument an mehreren Stellen zu ersetzen, müssen Sie nicht jedes Vorkommen des Wortes manuell ausbessern. Denn dafür kennt das Microsoft-Büroprogramm eine automatische Ersetzungs-Funktion.

Outlook 2010: Zeilenabstand beim Schreiben von Mails einstellen

Zum Verfassen von Mails greift das E-Mail-Programm Microsoft Outlook auf die Textverarbeitung Word zurück, falls installiert. So lassen sich fast alle Formatierungen nicht nur auf Word-Dokumente, sondern auch auf neue E-Mails anwenden. Es ist…

SoftMaker TextMaker: Standard-Schrift ändern

Nicht jeder verwendet Microsoft Office, um Dokumente und Tabellen zu bearbeiten. Eine leistungsfähige Alternative kommt von der deutschen Firma SoftMaker: SoftMaker Office enthält Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Editor. Sie möchten die Standardschrift ändern, die für in TextMaker neu angelegte Dokumente gilt?

Word 2007/2010: Dialogfeld „Tabstopps“ öffnen

Um einen Text bündig untereinander auszurichten, verwenden viele Anwender Leerzeichen. Einfacher geht’s mit den Tabstopps: Das sind definierte Positionen, zu denen die Schreibmarke springen kann. Tabstopps lassen sich direkt im horizontalen…

Duden: Recht-Schreibung kostenlos online prüfen

Jeder kennt ihn, fast jeder nutzt ihn: den Duden. Seit vielen Jahren ist er das Nachschlagewerk schlechthin zur deutschen Rechtschreibung. Duden bietet auch eine PC-Software an, die sich direkt in Microsoft Word und Co. einklinkt. Sie haben…

Farb-Verlauf als Text-Farbe nutzen mit Word 2010

Einen Text in Microsoft Word andersfarbig zu formatieren ist keine große Sache. Text, der als Dekoration dient, sieht allerdings einfarbig nicht besonders einfallsreich aus. Aufpeppen lässt er sich, wenn Sie statt einer Einzelfarbe einen Farbverlauf zum Einfärben des Textes verwenden. Mit Word 2010 klappt das ganz flott.
Word: Farbe für Unterstreichungen festlegen

Microsoft Word: Farbe der Unterstreichung ändern

Die Schriftfarbe von Text in Word lässt sich direkt über die Symbolleiste beziehungsweise das Menüband ändern. Ist der Text unterstrichen, wird die eingestellte Farbe auch für die Unterstreichungs-Linie verwendet. Was aber, wenn Sie den Text in einer anderen Farbe als der Schriftfarbe unterstreichen wollen?

Excel ab 2007: Texte auf Zellen verteilen

Dass Excel ein Zahlenkünstler ist, merkt man spätestens dann, wenn lange Text in die Tabelle sollen. Ist der Text zu lang für die Zelle, ragt er über die Zellbegrenzung hinaus. Zwei Tricks sorgen für eine vernünftige Darstellung.

Thunderbird: Mail-Text mit dem Maus-Rad vergrößern

Webseiten lassen sich mit gedrückter [Strg]-Taste und dem Mausrad vergrößern. Bei Mailprogramm wie Thunderbird geht das leider nicht. Oder doch? Eine verborgene Einstellung sorgt dafür, dass sich auch Mailtexte per Mausrad zoomen lassen.

Word: Feld-Funktionen auflösen und nur den reinen Text behalten

In Word-Dokumenten ist nicht alles Text, was wie Text aussieht. Hinter Spezialbereichen wie Inhaltsverzeichnis oder Index stecken Feldfunktionen, die sich dynamisch ändern. Sollen solche Bereiche über die Zwischenablage in andere Programme übernommen werden, kann es zu Problemen kommen. Hier hilft nur das Auflösen der Feldfunktionen.

Word: Tabellen schnell und präzise anlegen

In Word eine Tabelle anzulegen, ist eine Menge Arbeit. Selbst wenn es nur um eine kleine Tabelle geht, muss man sich erst durch Menüs und Schaltflächen hangeln. Dabei geht's über die Tastatur viel einfacher. Simple Tabellen lassen sich mithilfe von Plus- und Minuszeichen blitzschnell anlegen.

Google Text & Tabellen per Desktop-Symbol starten

Googles Online-Office "Text und Tabellen" ist zwar eine Web-Anwendung, lässt sich aber trotzdem wie ein Windows-Programm starten. Per Doppelklick auf ein Desktop-Icon öffnet sich dann zum Beispiel die Google-Textverarbeitung mit einem neuen Dokument.

Excel: Wochen-Tag im Datum nennen

In Excel-Tabellen taucht häufig das Datum auf. Meist allerdings ohne Monatsname oder Wochentag. Wer zu einem Standarddatum wie "22.03.2011" den Monat und Wochentag in Textform ergänzen möchte, sollte Excels Textformel kennen.

Excel & Word: Postleit-Zahlen für Serien-Briefe richtig formatieren

Die Tabellenkalkulation Excel eignet sich ideal als Adressliste für Serienbriefe. Probleme gibt's bei Postleitzahlen, die mit der Ziffer Null beginnen. Aus der Eingabe "02740" macht Excel kurzerhand die falsche Postleitzahl "2740". Mit einem Trick bleiben die führenden Nullen erhalten.

Microsoft Word Rechtschreibprüfung: AutoTexte nicht mehr prüfen

Bei der Rechtschreibprüfung nimmt Word auch AutoTexte unter die Lupe. Das ist meist lästig, da es sich bei AutoTexten oft um Eigennamen oder Fachausdrücke handelt und Word die Begriffe jedes Mal moniert. Mit einem Trick lassen sich AutoTexte von der Rechtschreibprüfung ausnehmen.

Google Text und Tabellen verschlüsselt nutzen

Wer eine Online-Textverarbeitung wie Google Text und Tabellen nutzt, sollte die Risiken kennen. Bedenklich: Da alle Daten bei Googles Online-Office unverschlüsselt übers Web übertragen werden, lassen sich sämtliche Eingaben und Änderungen auf dem Weg zwischen eigenem Rechner und den Google-Servern belauschen. Mit einem Trick wird alles sicher verschlüsselt.

Microsoft Word: Texte kommentieren

Oft arbeiten mehrere Personen an einem Text. Die Entwürfe für Textdokumente werden dann per Mail hin- und hergeschickt und Kommentare direkt ins Original eingefügt. Was viele Word-Anwender nicht wissen: Wer Änderungsvorschläge hat, kann sie so als Kommentar einfügen, das der Originaltext unverändert bleibt.

Microsoft PowerPoint: Standardtexte festlegen

Für neue Textfelder verwendet PowerPoint immer die Standardschriftart. Wer Texte lieber in anderen Schriftarten formatieren möchte, muss nach dem Einfügen eines neuen Textfelds also immer Hand anlegen. Es geht auch anders. Mit folgenden Schritten lässt sich eine neue Standardschrift definieren.

Mac OS X: Mit Spotlight auch Textebenen von Photoshop-Dateien durchsuchen

Die Spotlight-Suche von Mac OS X ist bekannt für seine schnellen und präzisen Suchergebnisse. Textpassagen in Dateien und Programme erscheinen blitzschnell in der Trefferliste. Was viele nicht wissen: Spotlight kann sogar Photoshop-Dateien durchforsten.

Microsoft Word: Text millimetergenau umfließen lassen

Grafiken um Texte fließen zu lassen ist für das Textprogramm Microsoft Word eigentlich kein Problem. Solange die Grafiken rechteckig sind. Bei runden Motiven - etwa einer Sonne - ist’s nicht so einfach. Mit folgendem Trick laufen Texte millimetergenau am Motiv entlang - egal in welcher Form.