Wenn das WLAN immer mal wieder ausfällt

Wenn das WLAN immer mal wieder ausfällt

Euer WLAN ist der wichtigste Zugangspunkt zum Internet. Wenn es funktioniert: Prima. Wenn nicht, dann geht die Suche los. Manchmal sind die Gründe aber nicht technischer Natur!

„Zuhause ist da, wo Ihr das WLAN-Passwort kennt“, dieser launige Spruch hat schon ein wenig Wahrheit in sich: Im Gegensatz zu einer mobilen Datenverbindung könnt Ihr Euch sicher sein, dass an derselben Position im Haus auch das WLAN immer gleich gut ist. Ist das nicht der Fall, dann geht meist die Ursachenforschung los: Unter Windows 11 könnt Ihr schon mit Bordmitteln viele Fehler und Einschränkungen analysieren.

Wenn das nicht reicht, dann helfen Euch Tools wie InSSIDler weiter. Der Aufwand ist allerdings nicht zu unterschätzen, denn die Programme sind, wie die Probleme, die sie lösen sollen – komplex. Wenn es sich um ein 5GHz WLAN handelt, mit dem Ihr Probleme habt, dann ist die Lösung oft viel einfacher: Die verwendeten Funkfrequenzen kollidieren manchmal mit den Radarsignalen nahegelegener Flughäfen, Krankenhäuser und anderer Organisationen. Die sind aber „bevorrechtigt“, wie es im Beamtendeutsch heißt: Sobald Euer Router ein solches Signal erkennt, muss er entweder den WLAN-Kanal wechseln oder gar das komplette WLAN zeitweise ausschalten.

Wenn das WLAN immer mal wieder ausfällt

  • Meldet Euch an der Verwaltungsoberfläche Eures Routers an.
  • Wechselt in die Systemeinstellungen. Dort findet Ihr einen Eintrag für die Systemereignisse.
  • Klickt darauf, dann zeigt Euch der Router eine Übersicht der wichtigen Ereignisse an inkl. eines Zeitstempels.
  • Sucht nach Einträgen „RADAR wurde erkannt“ oder „5GHz-Band wurde deaktiviert“ und vergleicht den Zeitstempel mit der Zeit, zu der Ihr mit dem WLAN Probleme hattet.
  • Stimmen die Zeiten überein, dann habt Ihr die Ursache  für die Störung gefunden.

Die einzige Alternative, die Ihr hier habt: Verbindet Euch statt mit dem 5GHz-WLAN mit dem 2.4 GHz WLAN, wenn das verfügbar ist. Für dieses gibt es diese automatische Prüfung nicht. Viele Router bieten an, die beiden WLANs unterschiedlich zu benennen, sodass Ihr die Möglichkeit habt, Euch gezielt mit dem einen oder dem anderen zu verbinden.

 

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top