Musik und Video lassen sich nicht nur mit dem Windows Media Player genießen. Viele Anwender setzen auf alternative Programme wie den kostenlosen VLC-Player oder Apple iTunes. Die Sache hat allerdings einen Haken: Jedes Multimedia-Programm spielt Videos und Songs in einer anderen Lautstärke ab.

Wer erst Musik mit dem Media Player hört und dann mit dem VLC-Player einen Film startet, muss zuerst die Lautstäke anpassen. Geht es wieder zurück zum Media Player, muss die Lautstärke erneut korrigiert werden. Das ständige Drehen am Lautstärkeknopf muss nicht sein. Denn bei Windows Vista lässt sich der Ton für jedes Programm individuell einstellen.

Zunächst das gewünschte Programm starten, zum Beispiel den Windows Media Player. Jetzt in der Taskleiste auf das Lautsprecher-Symbol klicken und den Befehl „Mixer“ aufrufen. Und siehe da: Im Mixer gibt es neben dem Standardregler auch einen Regler nur für den Windows Media Player. Darüber lässt sich ausschließlich die Lautstärke des Media Players regeln. Den exklusiven Regler gibt es auch bei anderen Audioprogrammen, etwa dem VLC-Player. Er erscheint aber erst, wenn damit ein Video oder Song abgespielt wird.