Ähnlich wie SkyDrive von Microsoft und Dropbox bietet auch Google einen Online-Speicher an. Bei ersteren greifen Sie auf die gespeicherten Inhalte auch ohne Netz zu – mittels des entsprechenden Ordners auf Ihrer Festplatte. Wie klappt der Zugriff bei Google Drive?

Google-typisch brauchen Sie dazu den Chrome-Browser. Starten Sie diesen also, und laden Sie dann die Seite drive.google.com. Falls nötig, melden Sie sich jetzt mit Ihrem Google-Konto an. Anschließend folgen Klicks auf „Mehr, Offline, App herunterladen“. Bestätigen Sie die Installation der Drive-App nun per Klick auf „Hinzufügen, Hinzufügen“.

Auf der Seite „Neuer Tab“ klicken Sie jetzt auf die neue Kachel „Google Drive“. Nun lässt sich der Offline-Modus einschalten. Dazu klicken Sie auf „Mehr, Offline, Offline-Modus aktivieren“. Warten Sie dann, bis Ihre Dokumente heruntergeladen wurden.

Per drive.google.com greifen Sie ab sofort auch ohne Verbindung zum Internet auf Ihre Daten und Dokumente zu. Sobald Sie wieder online sind, werden Ihre Änderungen automatisch hochgeladen.

google-drive-offline