Im Ausland per Smartphone-Internet auf Straßenkarten zugreifen: Das kann schnell teuer werden. Denn Roaming ist bei den meisten Mobil-Tarifen nicht inbegriffen. Gedruckte Wälzer müssen Sie deswegen aber nicht mitnehmen. Denn die benötigten Karten lassen sich vorab zuhause im Handy speichern.

Mit der Google-Maps-App klappt das besonders einfach. Getrennt für iOS und Android zeigen wir, wie Sie vorgehen.

Google Maps auf Android-Smartphones

  1. Starten Sie als Erstes die Google-Maps-App, und laden Sie den Ausschnitt der Karte Ihres Urlaubsortes. Wichtig: Platzieren Sie den Karten-Ausschnitt so, dass alle Straßen und Ortsteile sichtbar sind, auf die Sie später zugreifen wollen. Hineinzoomen ist später möglich.
  2. Der gewählte Ausschnitt der Straßenkarte lässt sich jetzt herunterladen, indem Sie auf das Suchen-Feld und dann auf „Kartenbereich offline bereitstellen“ tippen. Sie sehen diesen Menüpunkt nicht? Dann ist der Kartenbereich zu groß – zoomen Sie weiter hinein.

Google Maps für iPhone und iPad

Auch hier wählen Sie nach dem Start der Maps-App zuerst den abzuspeichernden Ausschnitt, wie oben in Schritt 1 beschrieben. Geben Sie dann in das Suchfeld Folgendes ein: Okay maps, und tippen Sie auf „Suchen“.

android-google-maps-offline-bereitstellen