Moderne iPhones lassen sich mit einem registrierten Fingerabdruck entsperren. Das ist einfach und bequem. Doch es gibt Situationen, da soll der Fingerabdruck ignoriert werden. Etwa dann, wenn ein iPhone-Besitzer gezwungen wird, das Gerät mit seinem Fingerabdruck zu entsperren. Aber auch für solche Situationen ist gesorgt.

Mit iOS 11 hat Apple eine neue Funktion hinzugefügt, die es erlaubt, Touch ID vorübergehend zu deaktivieren. In dem Fall, dass jemand den Besitzer mit Gewalt zwingt, das Handy mit seinen Fingerabdruck zu entsperren, könnte diese Funktion besonders nützlich sein. Anstatt mit dem Fingerabdruck lässt sich das Smartphone dann nur noch mit einem Passcode entsperren.

Um das Notruf-SOS Menü aufzurufen, muss der Power-Button fünf Mal schnell hintereinander gedrückt werden. Hier stehen dann die folgenden Optionen zur Verfügung:

  • iPhone ausschalten
  • Notfall-Pass
  • Notruf

Anstatt einen der Punkte zu wählen, tippen Sie stattdessen unten einfach auf das Kreuz, um den Vorgang abzubrechen. Jetzt ist die TouchID Funktion des iPhones so lange deaktiviert, bis sie in den Einstellungen wieder per Passwort aktiviert wird.