schieb.de > Tipps > Hardware > Alexa kann lachen, auch Dich auslachen

Alexa kann lachen, auch Dich auslachen

08.03.2018 | Von Jörg Schieb

Hardware

Der smarte Lautsprecher Amazon Echo ist mittlerweile recht populär. Viele haben ihn zu Hause stehen. Durch einen von Amazon mittlerweile offiziell eingeräumten Bug kann es passieren, dass Alexa schallend lacht. Es klingt, als ob Echo seinen Besitzer auslacht. Was ist da los?

Alexa ist die Siri von Amazon – und die hat eine ziemlich dreckige Lache. Hat Alexa wirklich. Das Problem ist, dass immer mehr Alexa-Nutzer davon aufgeschreckt werden. Sogar mitten in der Nacht.

So klingt das, wenn Alexa einen unvermittelt auslacht

Dreckige Lache erschallt unvermittelt

Offensichtlich fängt Alexa unvermittelt an zu lachen. „Ich habe mich total erschrocken“, berichtet einer auf Twitter. „Ich dachte, ein Kind steht hinter mir!“ Weil das auch mitten in der Nacht passieren kann, kann das ausgesprochen erschreckend sein. Doch Alexa lacht einen nicht aus wegen der Unterhosen, wie Jimmy Kimmel vermutet, sondern weil ein technischer Fehler vorliegt.

„Alexa, Lache“ reicht als Befehl, um Amazons Lautsprecher dazu zu bewegen, loszulachen. Offensichtlich wird dieser Befehl häufig unterstellt, auch wenn nichts gesagt wurde. Darum korrigiert Amazon den Sprachschatz: Jetzt muss man schon „Alexa, kannst Du lachen?“ fragen. Auch soll der vor allem in den USA populäre Lautsprecher dann nicht mehr einfach loslachen, sondern vorher sagen: „Natürlich kann ich lachen! Hahahaha“.

Jimmy Kimmel macht sich in seiner Show lustig über den Effekt

Nicht witzig, sondern ein großes Problem

Die Geschichte wirkt heiter. Man kann gut drüber lachen. Aber sie hat auch eine äußerst ernste Seite. Im Grunde ist der Vorfall besser als jede erfundene Geschichte. Sketch-Schreiber hätten sich das nicht besser ausdenken können. Aber: Die Sache ist real. Sie ist ernst. Es zeigt: Wenn wir uns Technik ins Haus holen, die mit Künstlicher Intelligenz ausgestattet und mit vielen Aufgaben betreut ist und über die wir keine wirkliche Kontrolle haben, kann eine Menge schiefgehen.

Mit Alexa kann man nicht nur Musik abspielen oder Infos aus dem Netz holen, sondern auch das Smart Home steuern. Wenn aber eine solche Schaltzentrale nicht macht, was sie soll, sondern eigenmächtig agiert, können tragische Dinge geschehen. Die Polizei wird irrtümlich alarmiert. Oder die Feuerwehr. Oder das Licht ausgeschaltet, während eine betagte Person die Treppe runtergeht. Im Schlafzimmer wird die Heizung hochgedreht oder der Kühlschrank abgetaut.

Vielleicht lacht Alexa deswegen so laut und dreckig: Das System freut sich schon auf all den Unsinn, der in Zukunft angestellt werden kann.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.