Auf Instagram lassen sich alle möglichen Aufnahmen präsentieren, nicht nur Fotos und Videos, sondern auch Bildersammlungen.  Wer Fotos teilt, muss allerdings hinnehmen, dass die Aufnahmen beschnitten werden Es geht aber auch anders.

Instagram bringt gefühlt jede Woche ein neues Feature in seine Foto-App. Stories, neue Filter, Sticker, GIFs und so weiter. Eine wichtige Sache vermissen Nutzer allerdings bis heute, nämlich die Möglichkeit, Bilder abseits des 1:1 Formats zu teilen.

Zwar lassen sich zwar Fotos im 4:3 oder 16:9 Format hochladen, der Rest des Bildes wird dann allerdings von einem weißen Rand ausgefüllt, was besonders bei Panorama-Fotos enorm stört.

Über einen Umweg lassen sich allerdings doch Panoramen erstellen. Für iOS bietet sich da beispielsweise die App Panora, für Android gibt es Pannify. Beide Apps machen sich die Möglichkeit zunutze, mehrere Bilder hintereinander hochzuladen. Ein Feature, das Instagram selbst erst kürzlich eingeführt hat.

Panorama in Teilen genießen

Anstatt ein einziges Panorama-Foto hochzuladen, wird das Bild von der App in mehrere Teile geschnitten, die sich dann hochladen lassen. Dazu das Bild einfach in der App öffnen, gegebenenfalls über das Crop-Tool zuschneiden und dann über die Leiste festlegen in wie viele Teile das Panorama zerlegt werden soll und speichern.

Jetzt Instagram öffnen und über das Plus-Symbol einen neuen Beitrag anlegen. Nun die einzelnen Bilder des Panoramas in der richtigen Reihenfolge, von links nach rechts auswählen und wie gewohnt fortfahren. Die Bilder werden nun hintereinander hochgeladen, so kann ganz einfach durch das Panorama gewischt werden.