schieb.de > Tipps > Hardware > Neues iPhone: Achtung beim Speicher

Neues iPhone: Achtung beim Speicher

08.09.2018 | Von Ann + J.M.

Hardware

Wer nach einem neuen Handy Ausschau hält, hat einiges zu beachten. Schließlich stellt jeder andere Anforderungen an den eigenen mobilen Begleiter. Interessiert man sich etwa für das iPhone Xs oder iPhone Xs Max, will besonders der verfügbare Speicher beachtet werden.

Denn bei allen Apple-Modellen und auch einigen Smartphones anderer Hersteller kann der interne Speicher des Geräts nicht erweitert werden – beim Speichern von Apps, Videos, Fotos und Musik ist man daher auf die Speicher-Kapazität angewiesen, die ab Werk verbaut ist. Braucht man später dann doch mehr Platz, müssen entweder Daten gelöscht bzw. ausgelagert werden, oder ein neues Gerät muss her.

Einfacher bei microSD-Slot

Bei Android-Geräten stellt sich dieses Problem nicht, vorausgesetzt der Speicher lässt sich mithilfe einer microSD-Karte erweitern. So lässt sich mehr Speicher jederzeit nachrüsten und auch direkt über das System und die Apps ansprechen.

Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, Daten auf speziellen USB-on-the-Go-Sticks (OTG) zu speichern. Der Zugriff erfolgt dabei über eine eigene App des Stick-Herstellers oder direkt über das Dateisystem des mobilen Systems.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.