Wer im Internet surft, hinterlässt Spuren – das ist wohl jedem klar. Das gilt auch und besonders für Google. Denn um den Platzhirsch kommt keiner herum, ob bei der Google-Suche oder in Android. Was sich die Google-Suche alles merkt, kann man sofort nachsehen.

„Du kannst dir deine Suchaktivitäten anzeigen lassen oder sie entfernen. Außerdem informieren wir dich darüber, wie du mithilfe deiner Daten die Google-Suche und andere Google-Dienste besser nutzen kannst“, erklärt Google auf der eigens eingerichteten Seite für Informationen, die bei der Nutzung der Google-Suche und anderer Dienste des Web-Anbieters erfasst werden.

Die Seite Meine Daten in der Google-Suche informiert neben dem Verlauf der Suchbegriffe auch über Sprach- und Audio-Aktivitäten und erklärt außerdem, wie Google die erfassten Daten zur Optimierung der Angebote nutzt. Per Mausklick haben Sie als Nutzer hier direkten Zugriff auf die jeweiligen Bereiche der Google-Kontos und können bei Bedarg Änderungen vornehmen.