Neues Jahr, neues iPhone, und immer sind die Kamera und ihre Verbesserungen eines der Hauptargumente, eine neues Gerät zu kaufen. Oder eben das alte mit dem neuen Betriebssystem zu laden. Bei iOS 13 liegt der funktionale Zauber in einer unscheinbaren Funktion: Fotoaufnahme außerhalb d. Rahmens heisst sie und erlaubt Ihnen die nachträgliche Bestimmung des Bildausschnitts. Leicht zu finden ist sie aber nicht!

Das liegt zum einen daran, dass Sie sie in den Einstellungen der Kamera suchen müssen. Zum anderen aber auch daran, dass Apple die Funktion weder vernünftig erklärt noch konsequent umgesetzt hat.

Wenn Sie ein Foto oder Video aufnehmen, und die Funktion eingeschaltet haben, dann zeigt Ihnen iOS links und rechts vom Bildausschnitt noch an, was bei einem breiteren Bildausschnitt aufgenommen werden könnte. Diese Informationen werden dann zum Foto mit aufgenommen, aber nicht in der Galerie angezeigt.

Rufen Sie in der Galerie ein Bild auf, und tippen Sie auf das Beschneiden-Werkzeug rechts unten in der Symbolleiste. Sie sehen nun den zusätzlich aufgenommenen Bereich abgedunkelt links und rechts von dem aktuellen Bildausschnitt.

Bewegen Sie nun mit dem Finger das Bild, und die zusätzlichen Bereiche können ins Bild aufgenommen werden. Das ist großartig, wenn Sie gerade einen kleinen Teil einer Person oder eines Gegenstandes abgeschnitten hatten.

Leider funktioniert die Fotoaufnahme außerhalb des Rahmens in der ersten Version noch nicht stabil. Wenn Sie sie auf ein Bild nicht anwenden können: Dies soll über die Updates von iOS 13 korrigiert werden.