Smartwatches allgemein und die von Garmin im Besonderen sind immer stark von dem Smartphone abhängig, das ihnen die Daten liefert. Vor allem deshalb, weil sie keine eigene Datenverbindung mitbringen. Ist die Verbindung vorhanden, dann bemerken Sie dies meist gar nicht. Was aber, wenn plötzlich Informationen nicht mehr auf der Uhr ankommen? Bei den Garmin fenix-, Marq- und Cronos-Modellen beispielsweise den Meldung „Warte auf Daten“ nicht wegzubekommen ist? Da gibt es einige Möglichkeiten der Fehlerbehebung!

Zuerst einmal – das gilt für alle Smartwatches – überprüfen Sie, ob die Verbindung zum Smartphone besteht. Dazu wechseln Sie in die Bluetooth-Einstellungen des Gerätes. Dort sollte die Uhr als „verbunden“ stehen. Wenn das nicht der Fall ist, dann kontrollieren Sie auf Smartphone und Uhr, ob Bluetooth aktiv ist. Im Extremfall koppeln Sie die Uhr erneut.

Wenn die Uhr das unterstützt, dann bringen Sie sie ins WLAN. Zumindest an bekannten Orten ist das Smartphone dann nicht alleinige Quelle einer Internetverbindung, sondern die Uhr kann selber aus dem Internet Informationen ziehen.

Bei Garmin-Geräten sollte zusätzlich die Standort-Dienste aktiviert sein. Dazu gibt es hier eine ausführliche Anleitung je nach Smartphone-Betriebssystem.

Besonders in der Kombination iOS13 und Garmin kann es zu Verbindungsabbrüchen kommen. Solange Apple das nicht in einem weiteren Update korrigiert hat, finden Sie hier Tipps, wie Sie Abhilfe schaffen können.