In Desktop-PCs (Tischrechnern) sind Festplatten installiert. Mechanische, die noch rotieren – oder blitzschnelle (SSDs), die ohne bewegliche Teile auskommen. Für die Handhabung ist das aber unerheblich: Festplatten speichern Daten. Um große Festplatten zu verwalten, können spezielle Programme helfen.

Moderne Festplatten haben heute oft eine schier unglaubliche Speicherkapazität: 1 TB und mehr ist keine Seltenheit. Das ist gut, da wir auf diese Weise wirklich viele Programme nutzen und sehr viele Fotos, Videos und Dokumente speichern können. Es birgt aber auch ein Risiko: Datenverlust. Je höher die Speicherkapazität, desto höher das Risiko, Daten zu verlieren.

Klonen einer kompletten Festplatte

Nicht wenige Nutzer klonen (kopieren) ihre Festplatten deshalb regelmäßig: Eine 1:1-Kopie des aktuellen Festplatteninhalts ist quasi die beste Versicherung für schlechte Zeiten. Wer das regelmäßig macht, ist immer auf der sicheren Seite.

Eine andere Herausforderung: Eine vorhandene Festplatte durch eine größere ersetzen. In diesem Fall muss der komplette Inhalte der aktuellen Festplatte erst mal auf die neue Festplatte kopiert werden. Sofern ein Betriebssystem installiert ist, muss auch hier ein Klon erstellt werden – damit auch versteckte Dateien, Systemdateien und andere Einstellungen korrekt übernommen werden.

In solchen Situationen braucht es ein Tool, mit der sich die Festplatte klonen lässt. Mit einem Programm wie dem MiniTool Partion Wizard 12 ist das einigermaßen mühelos möglich. Die Grundfunktionen der Software sind kostenlos – vieles lässt sich damit gratis erledigen.

Partitionen bearbeiten

Aber das Programm bietet auch praktische Funktionen, um eine vorhandene Software zu verwalten und zu administrieren. Der Partition Wizard hilft zum Beispiel dabei, den Verwaltungsbereich der Festplatte (Partition) einzusehen und zu verändern. Das ist zum Beispiel dann nötig, wenn dkie Größe einer Partition verändert werden muss/soll – oder wenn mehr als nur ein Betriebssystem auf der Festplatte vorhanden ist.

Mit einer Partitions-Software sind Sie in der Lage, Partition zu erweitern, Partition zu verschieben, NTFS in FAT zu übersetzen (also verschiedene Dateisysteme zu managen), MBR-Datenträger in GPT zu konvertieren und vieles ander emehr. Um eine vorhandene Festplatte auf eine SSD zu kopieren, ist die Funktion „Datenträger kopieren“ die richtige Wahl.