Native Instruments ist mit seinen Maschine-Controllern in vielen Heim-Studios vertreten. Klassischerweise benötigen diese einen PC oder Mac, auf dem die Software läuft und die die entsprechenden Expansions zuordnet. Im Gegenzug versorgt das Gerät den Controller dadurch mit Strom. Beim Maschine+ ist das anders: Das Gerät funktioniert als  komplette Standalone-Lösung – braucht aber ein Netzteil und ist damit nicht da nutzbar, wo Sie es gerade wollen. NI bietet keinen Akku an, aber wir können Ihnen eine Alternative präsentieren!

Native Instruments spricht selbst von der Möglichkeit, externe Akkupacks zu verwenden, bietet diese aber nicht an. Die Herausforderung: Das Maschine+ braucht 15V, während die normalen Akkupacks meist nur 5V bieten. Die Alternative: Das Omnicharge 20+, das Sie bei diversten Online-Händlern angeboten bekommen. Das hat neben den normalen USB-A und USB-C-Anschlüssen auch einen Netzteilanschluss, der zwischen 15 und 18 Volt eingestellt werden kann. Mit 15 Volt lässt sich das Maschine+ wunderbar betreiben.

Dazu brauchen sie allerdings noch ein Kabel mit zwei Rundsteckern. Omnicharge bietet das als Set mit diversen Steckergrößen an, das geht aber auch einfacher: Besorgen Sie sich ein Kabel mit kombiniertem 5,52,1 und 5,52,5 Kabel wie das hier. Das bekommen sie für deutlich unter 10 Euro!