Safari ist als Browser nicht so verbreitet wie Chrome und Firefox, für alle Nutzer von macOS und iOS ist er aber der Standard. Gerade bei den mobilen Geräten wie dem iPad und iPhone gehen Ihnen einige Funktionen verloren, die auch in der Anwendung unterwegs wichtig sind. Auf einer umfangreichen Webseite ein bestimmtes Thema zu finden beispielsweise scheitert an der fehlenden Suchmöglichkeit. Es sei denn, Sie lesen weiter!

Bei einem Desktop-Browser können Sie im Regelfall die Tastenkombination Strg+F nutzen, um ein Suchfenster aufzurufen und auf der aktuellen Webseite nach einem Begriff zu suchen. Das funktioniert bei den mobilen Versionen anders, ist aber auch genauso möglich.

Tippen Sie auf der Seite, die Sie durchsuchen wollen, in die Adressleiste und geben Sie den Suchbegriff ein. Safari ergänzt diesen wie gewohnt mit möglichen Webergebnissen. In dieser Liste sehen Sie ganz am Ende die Rubrik Auf dieser Seite. Darunter finden Sie die Zahl der Vorkommen des Suchbegriffes aus der Seite. Tippen Sie darauf.

Safari springt jetzt zum ersten Suchergebnis und markiert dieses gelb. Sollten weitere gefunden worden sein, dann haben Sie am Ende der Seite einen Pfeil, mit dem Sie jeweils zum nächsten Vorkommen auf der Seite gelangen können.