Texterkennung ist nichts Neues. Wenn Sie nur nicht so aufwändig wäre: Sie machen ein Foto vom Text, dann muss der in eine Texterkennungs-Software geladen, von da wieder kopiert und weitergegeben werden. Das geht einfacher: iOS 15 und macOS 12 bieten dies mit der LiveText-Funktion direkt in der Fotos-App an!

Die Funktion LiveText hatte Apple schon länger angekündigt, allerdings immer wieder verschieben müssen. Als sie dann bei iOS 15 auf die mobilen Geräte kam, haben viele Anwender dies gar nicht mitbekommen. Kein Wunder: Es gibt keine sichtbare Funktion oder eine Schaltfläche, die auf die Möglichkeit der Texterkennung hinweist.

Nehmen Sie sich ein Foto, das Text enthält oder machen Sie es mit der Kamera Ihres Gerätes. Dann rufen Sie die interne Foto-App auf. Auf dem Mac markieren Sie den Text im Bild mit der Maus, so, wie Sie es in Word auch machen würden. Auf dem iPhone oder iPad halten Sie den Finger auf den Text, dann zeigt iOS die Markierung an.

Diese können Sie wie gewöhnt mit den beiden Punkten am Anfang und am Ende des Bereichs anpassen. Kopieren Sie den markierten Text dann wie gewohnt in die Zwischenablage und verwenden Sie ihn beliebig weiter.

Für macOS gab es lange Zeit Gerüchte, dass LiveText nur für Macs mit dem neuen M1-Prozessor verfügbar wäre. Nach dem macOS 12 veröffentlicht ist, ist davon nichts mehr zu lesen. Tests auf Intel-Macs zeigen, dass LiveText auch dort problemlos genutzt werden kann.