, Wenn ein Gerät nicht ins Standby geht

Wenn ein Gerät nicht ins Standby geht

Wird ein Gerät mit einem Akku betrieben, dann sollte es bei Nichtverwendung in den Standby-Modus gehen. Klappt das nicht, dann ist der Akku schnell leer. Das kann verschiedene Ursachen haben!

Energiespareinstellungen kontrollieren

Zuallererst solltet Ihr die Energiespareinstellungen des Geräts kontrollieren. Unter Windows findet Ihr die in den Einstellungen unter System > Netzbetrieb & Energiesparen. Wichtig ist hier neben den Einstellungen für das Ausschalten des Bildschirms (die massiv Strom sparen) das Einschalten des Energiesparmodus.

, Wenn ein Gerät nicht ins Standby geht

Bei Smartphones wird der Standbymodus automatisch verwendet. Je nach Betriebssystem könnt Ihr hier nur wenig manuell einstellen. Sucht nach Energie im Menü des Geräts, um die entsprechenden Einstellungen zu finden. Da das automatische Standby bei diesen Geräten aber nicht generell ausgeschaltet werden kann, wird hier die Ursache für das Nicht-Abschalten der Geräte nicht liegen!

Verbindungen trennen

Wenn die Standbyeinstellungen stimmen, das Gerät aber trotzdem nicht in Standby geht, dann liegt das in den meisten Fällen an Verbindungen, die das Gerät aktiv aufgebaut hat. Kontrolliert das Folgende:

  • Ist eine App geöffnet, die das Gerät auf Grund ihrer Aufgabe aktiv hält? Beendet alle Apps, um das herauszufinden.
  • Ist eine Hardware verbunden, die den Standby verhindert? Bei Digitalkameras sorgt beispielsweise die Verbindung zu einer externen Fernbedienung regelmäßig dafür, dass die Kamera nicht zur Ruhe kommt, weil sie sonst nicht über die Fernbedienung auslösen könnte. So etwas kommt auch bei Tablets und PCs vor. Hier müsst Ihr Euer Gerät auf Herz und Nieren überprüfen, wenn das Ausschalten und Entfernen des Akkus nicht hilft.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top