WhatsApp: Ältere iPhones werden bald nicht mehr unterstützt

WhatsApp

Im Oktober soll es so weit sein: WhatsApp wird durch eine ständige Weiterentwicklung auf einigen älteren iPhone-Geräten nicht mehr laufen. Entscheidend ist nicht das Alter des Geräts an sich, sondern welche Betriebssystem-Version im Einsatz ist.

Es ist ein völlig normaler Vorgang: Jede im Einsatz befindliche Software wird unentwegt weiter entwickelt. Neue Funktionen müssen her, mögliche Bugs beseitigt werden – und weil sich auch jedes Betriebssystem weiter entwickelt, sind auch deshalb häufiger Korrekturen oder Erweiterungen nötig. Das gilt auch für das beliebte (wenn auch alles andere als unumstrittene) WhatsApp.

Irgendwann kommt der Punkt, da müssen App-Entwickler aufgrund der Entwicklungen bei einem Betriebssystem eine Mindestversion voraussetzen. Das ist bei WhatsApp jetzt mal wieder der Fall: Im Herbst soll eine neue Version von WhatsApp herauskommen, die ältere iPhone-Modelle ausschließen wird – berichtet das Portal Wabetainfo.

Ab Herbst nicht mehr mit iOS 10 und 11

Die Prognose ist erstaunlich konkret: Stichtag für die Änderung soll danach der 24. Oktober 2022 sein. Während iPhone-Nutzer aktuell Version 15.4 einsetzen und Apple bereits an iOS16 arbeitet, werden ak Oktober wohl iPhones mit iOS10 und iOS11 nicht mehr unterstützt. Das kommt nicht so völlig überraschend, da WhatsApp schon heute wenigstens iOS12 empfiehlt. Lauffähig ist der Messengerdienst aber auch noch auf älteren iOS-Versionen.

Sollt es kommen wie prognostiziert und der Support für iOS 10 und 11 entfällt, betrifft das alle, die noch ein iPhone 5 oder 5c verwenden. Spätestens dann müssten sich die User nach einer Alternative umschauen: Entweder ein neueres Gerät (mit neuerem iOS) – oder ein anderer Messenger wie Signal.

WhatsApp will die Nutzer aber rechtzeitig informieren, damit der Wechsel und damit das Support-Ende nicht aus heiterem Himmel kommt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden