Beiträge

Windows-Benutzer-Konto mit Schreib-Schutz versehen

Bringen Gäste immer dann, wenn Sie ihnen Ihren PC überlassen, alles durcheinander? Schluss damit! Mit diesem Tipp richten Sie für andere Nutzer Ihres Computers ein Benutzerkonto ein, das beim Abmelden keine Änderungen speichert.

Windows-Benutzer-Konto-Passwort vergessen, wie zurücksetzen?

Man soll Passwörter nicht aufschreiben, sondern nur im Kopf haben – klar. Manchmal vergisst man aber ein Kennwort. Kritisch wird’s, wenn es sich um das Windows-Passwort handelt. Wie richten Sie dann ein neues ein? Auslesen lässt sich…

Windows-Kiosk-Modus aktivieren und nur ein Programm zulassen

Sie möchten jemand anderem Zugriff auf Ihren PC geben, aber nur auf ein bestimmtes Programm? Mit dem Kiosk-Modus klappt das ganz einfach. Wir zeigen, wie Sie ein Benutzerkonto in Windows 8 so konfigurieren, dass nur das Spiel „Cut the Rope“ gestartet werden kann.

Beim Neu-Start von Windows 8 Liste aller Benutzer anzeigen

Sie haben mehrere Benutzerkonten auf Ihrem Windows-8-Computer eingerichtet? Beim Neustart des PCs sehen Sie im Anmeldebildschirm immer zuerst den Benutzer, der zuletzt angemeldet war. Mit diesem Tipp wird dort sofort die Liste mit allen Benutzern angezeigt.

So speichern Sie Daten für andere Windows-Benutzer

Ihr Computer wird von mehreren Personen verwendet? Die Benutzerkonten sorgen dafür, dass jeder seinen eigenen Bereich hat. Diese Trennung steht aber dann im Weg, wenn Sie Dateien oder Dokumente für andere Benutzer zur Verfügung stellen wollen. Anstelle den öffentlichen Ordner zu nutzen, speichern Sie doch einfach auf dem Desktop des Empfängers!

OSX: Nach In-aktivität Benutzer automatisch abmelden

Mit der Funktion zur automatischen Abmeldung können Sie Ihren Mac ein Stück sicherer machen. Sie funktioniert genau so, wie Sie erwarten: Nach einer festgelegten Zeitspanne ohne Aktivität wird der aktuell eingeloggte Benutzer vom System abgemeldet. Das bedeutet, dass alle laufenden Programme geschlossen werden. Offene Dokumente werden automatisch für später gespeichert.

Name des aktuellen Linux-Users herausfinden im Terminal

Manche Linux-Kommandozeilen zeigen vor der Schreibmarke den Namen des jeweils eingeloggten Benutzers an. Bei Ihrem Terminal klappt das nicht? Wenn Sie dennoch wissen wollen (oder müssen), welchen Nutzernamen Sie zum Einloggen verwendet haben, hilft ein einfacher Befehl.

Kennwort Ihres Microsoft-Kontos ändern

Ehemals unter dem Namen „Windows Live ID“ bekannt, ist das Microsoft-Konto Ihre Schaltzentrale für Windows 8. Zum Beispiel brauchen Sie zum Installieren von Apps aus dem Windows-Store ein Microsoft-Konto. Auch zum Synchronisieren Ihrer…

Windows 7: Neuen Benutzern Zufalls-Kennwörter geben

Windows lässt sich mit beliebig vielen Personen nutzen, indem jeder ein eigenes Benutzerkonto erhält. Allerdings ist es als Administrator recht mühsam, sich für jeden Benutzer ein sicheres Kennwort auszudenken. Muss man auch nicht. Denn auf Wunsch übernimmt Windows die Vergabe eines möglichst sicheren Passworts.

Windows: Dateien auf den Desktop anderer Benutzer legen

Vater, Mutter, Kind – und nur ein PC: Dank Benutzerkonten erhält jedes Familienmitglied ein eigenes Konto mit eigenem Windows-Desktop. Die Arbeitsoberflächen sind zwar voneinander getrennt, Daten lassen sich trotzdem ganz einfach untereinander austauschen.

Musik beim Benutzer-Wechsel stoppen

Dank eigener Benutzerkonten erhält jedes Familienmitglied sein eigenes Windows. Ein Benutzerwechsel ist schnell erledigt. Doch aufgepasst: Läuft bei einem Wechsel des Benutzerkontos noch ein Musikstück, spielt es nach der Anmeldung des neuen Benutzers einfach weiter – und lässt sich nicht mehr stoppen. Eine Konfigurationsänderung sorgt dafür, dass Musik beim Benutzerwechsel gestoppt wird.

Von zwei auf einen Monitor: Alle Bildschirminhalte anzeigen

Den Desktop vergrößern? Mit einem zweiten Monitor kein Problem. Fenster lassen sich im Zwei-Monitor-Betrieb auf einem Riesendesktop verteilen. Doch was tun, wenn nur noch ein Monitor angeschlossen ist? Die Fenster auf dem zweiten Geistermonitor sind dann unerreichbar. Ein kleines Gratistool hilft beim Wiederfinden verschwundener Fenster.

Windows XP: Programme nur für einen Benutzer installieren

Nicht immer gibt es bei Installationsprogrammen die Möglichkeit, Programme nur für den aktuellen Benutzer statt generell für alle Nutzerkonten zu installieren. Mit folgendem Trick lassen sich installierte Programme nachträglich für andere Nutzer unsichtbar machen.

Microsoft Outlook: Ein Postfach mit mehreren Benutzern teilen - und zwar ohne Benutzerkonten

Der klassische Weg, einen Rechner mit mehreren Nutzern zu teilen, führt über eigene Benutzerkonten. Wer lediglich das E-Mail-Postfach mit der ganzen Familie nutzen, sonst aber alles unter einem Windows-Namen machen möchte, kann auf Benutzerkonten verzichten. Die klassischen Outlook-Profile reichen aus.

Windows Vista und XP: Mit der Quota- und Kontingent-Funktion den maximalen Speicherplatz für Benutzer beschränken

Selbst auf der größten Festplatte ist nicht unbegrenzt Platz. Wenn die ganze Familie den Rechner nutzt und jeder über ein eigenes Benutzerkonto verfügt, kann es schnell eng werden. Was kaum ein Windows-User weiß: Damit niemand die Festplatte mit riesigen Downloads verstopft, lässt sich der maximale Speicherplatz für jeden Benutzer begrenzen.