BitCoin

So funktioniert Krypto-Jacking

Plötzlich wird der Rechner langsamer – und heiß. Der Lüfter rotiert. Und das nicht etwa, weil es sowieso gerade recht warm ist oder weil wir rechenintensive Aufgaben erledigen, sondern – weil Kriminelle unseren Rechner gekapert haben. Sie knacken auf unseren Computern komplexe Rechenaufgaben – und verdienen Geld damit. Bitcoins zum Beispiel. Eine neue Art von

So funktioniert Krypto-Jacking Mehr »

Crypto-Miner enttarnen

Wenn der Ventilator des Computers ständig auf Hochtouren läuft, kann dies an einer fehlerhaften Software liegen. Oder daran, dass Hacker die CPU-Leistung für sich ausnutzen – etwa, um virtuelles Geld in Form von Bitcoin zu generieren. Wer auf Nummer sicher gehen will, wirft einen Blick in den Task-Manager.

Crypto-Miner enttarnen Mehr »

Warum Bitcoin so viel Energie verbrauchen

Alle reden derzeit über Bitcoin. Aber vor allem deshalb, weil sich damit eine Menge Geld verdienen lässt – jedenfalls bislang. Nicht, weil Bitcoin wirklich wertvoll wären, sondern weil sie ein wunderbares Spekulationsobjekt sind. Doch die meisten wissen gar nicht, wie die „Geldstücke“ entstehen – und dass sie wahnsinnig viel Energie verbrauchen. Ein zunehmendes Problem.

Warum Bitcoin so viel Energie verbrauchen Mehr »

Verhindern, dass Webseiten CPU-Kapazität stehlen

Ob Bitcoin, Litecoin oder andere Krypto-Währungen – alle basieren auf dem Prinzip, dass komplexe Zahlen mit viel Aufwand errechnet werden müssen. Wer also digitales Geld erschaffen will, braucht viele zusammengeschlossene Computer. Einige Webseiten gehen deswegen dazu über, die Arbeit des Berechnens solcher Zahlen auf die PCs ihrer Besucher auszulagern. Wer das nicht möchte, muss sich wehren.

Verhindern, dass Webseiten CPU-Kapazität stehlen Mehr »

Bitcoin in der Krise

Die digitale Kunstwährung Bitcoin steckt in der Krise. Eigentlich als anonymes und sicheres Zahlungsmittel gedacht, findet Bitcoin derzeit vor allem bei Spekulanten Interesse. Innerhalb weniger Wochen ist der Wechselkurs von Bitcoin explodiert, um danach innerhalb ebenfalls kurzer Zeit wieder zusammenzubrechen. Die größte Tauschbörse für Bitcoins Mt. Gox, wo man die Cyberwährung gegen staatliche Währungen wie

Bitcoin in der Krise Mehr »

eBay und Paypal erwägen BitCoin als Zahlungs-Mittel

Seit 2009 kann man im Internet mit Bitcoin zahlen. Das virtuelle Geld gibt es ausschließlich im Computer, als virtuelle Geldstücke in Form von Einen und Nullen auf der Festplatte oder im Smartphone. Bislang kann man nur in vergleichsweise wenigen Onlineshops damit bezahlen. Doch jetzt könnte Bitcoin der Durchbruch gelingen: Das Auktionshaus eBay hat öffentlich erklärt, dass Bitcoin durchaus als Zahlungsmittel in Frage kommt.

eBay und Paypal erwägen BitCoin als Zahlungs-Mittel Mehr »

SCHIEB+ Immer bestens informiert

Schieb+ Tarife
Nach oben scrollen