CyberGhost VPN: Tarnkappe fürs Netz mit vielen Extras

CyberGhost VPN: Tarnkappe fürs Netz mit vielen Extras

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen: Ein „Virtual Privat Network“ (VPN) bietet im Netzalltag durchaus eine Menge Vorteile: Diskretion, Zugriff auf blockierte Inhalte, Datenschutz und Kontrolle über die eigene Identität im Netz. CyberGhost ist einer der Veteranen – und günstig für alle zu haben.

(mehr …)

Was Google über Sie weiß

Was Google über Sie weiß

Wer sich mit der Suchmaschine von Google über ein bestimmtes Produkt informiert, sieht danach auf unzähligen Webseiten Werbung für genau diesen oder einen ähnlichen Artikel. Dahinter stecken personalisierte Anzeigen von Google. Was Google über Sie weiß, lässt sich auf einer eigenen Webseite schnell ermitteln.

Welches Profil Google über Sie als Nutzer angelegt hat, können Sie direkt in den Werbe-Einstellungen herausfinden. Dazu gehen Sie auf www.google.de, melden sich mit Ihrem Google-Konto an und öffnen anschließend die Seite https://adssettings.google.com/.

Hier erscheint nach ein wenig Scrollen eine Liste mit Stichwörtern, die Google als auf Sie zutreffend einschätzt – zum Beispiel, für welche Hobbys Sie sich interessieren oder auch, wie alt Sie ungefähr sind.

Möchten Sie in Zukunft keine personalisierten Anzeigen von Google mehr sehen, schalten Sie ganz oben die Option für Personalisierte Werbung aus.

TippWelche weiteren Werbeanzeigen Sie zu sehen bekommen, können Sie ermitteln, wenn Sie ganz unten auf dieser Webseite auf den Link Your Online Choices klicken.

Edge-Wörterbuch nutzen

Edge-Wörterbuch nutzen

Edge verfügt über ein integriertes Wörterbuch. Wenn aktiviert, lässt sich die Bedeutung eines Wortes sehen, indem mit dem Mauszeiger darübergefahren wird. Dazu brauchen die Browser Firefox oder Chrome separate Erweiterungen. Das Wörterbuch in Microsoft Edge kann mit wenigen Schritten aktiviert und verwendet werden.

  1. Öffnen Sie Microsoft Edge und klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche Weitere Optionen, und klicken Sie in dem sich öffnenden Menü auf Einstellungen.
  2. Suchen Sie auf der Registerkarte Allgemein nach dem Abschnitt Definitionen inline anzeigen für.
  3. Aktivieren Sie diese und die drei Optionen darunter.
  4. Navigieren Sie zu einer Website, die Sie lesen möchten. Sobald Sie sich auf der Website befinden, klicken Sie auf das Symbol Leseansicht in der URL-Leiste. Es sieht aus wie ein Buch und die Leseansicht ist für die meisten Websites verfügbar, aber es gibt einige Ausnahmen.
  5. Wenn Sie sich in der Leseansicht befinden, doppelklicken Sie auf das Wort, für das Sie die Bedeutung suchen möchten. Wenn eine Definition verfügbar ist, erscheint ein kleines Popup-Fenster, in dem Sie die Definition sehen.

Schneller suchen im Safari-Browser

Schneller suchen im Safari-Browser

Wer nach ganz bestimmten Informationen Ausschau hält, will keine Zeit verschwenden. Dafür kennen Systeme wie auch Office und Browser die Such-Funktion. In Safari können Nutzer per Tastatur auf gleich zwei verschiedene Suchen zugreifen.

Einerseits kann auf der momentan geöffneten Webseite nach einem Text gesucht werden. Dazu gleichzeitig [command]+[F] drücken. Daraufhin blendet der Browser am oberen Rand der Seite eine neue Leiste ein und wartet auf die Eingabe des Ausdrucks, nach dem gefahndet werden soll. Sobald Sie hier mit der Eingabe beginnen, hebt Safari passende Fundstelle farblich hervor.

TippPer Druck auf [command]+[G] können die weiteren Treffer innerhalb der offenen Webseite dadurch der Reihe nach angesteuert werden.

Im Internet suchen

Wer die Suche nicht auf die aktuelle Webseite beschränken möchte, kann mit einem weiteren Tastenkürzel eine Web-Suche starten: Nach gleichzeitigem Drücken von [command]+[option]+[F] setzt Safari den Fokus auf die kombinierte Adress- und Suchleiste und wartet auf die Eingabe des Suchbegriffs.

Lese-Modus für iOS und Android

Lese-Modus für iOS und Android

Das Lesen von Nachrichten und Online-Artikeln auf dem Handy kann manchmal überwältigend sein, weil die Seiten überladen sind. Mit einem Trick können Sie Artikel in einem Browser auf Ihrem Smartphone ablenkfrei lesen.

  • Lesemodus auf Chrome für Android
    Gehen Sie zu den Chrome-Einstellungen, Erweitert, Barrierefreiheit, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die vereinfachte Ansicht anzuzeigen. Dadurch wird nur der Artikeltext auf der Seite angezeigt. Wenn Sie das nächste Mal einen Artikel lesen, sehen Sie unten eine Benachrichtigung mit der Aufschrift „Vereinfachte Ansicht anzeigen“ – tippen Sie darauf, um ungestört zu lesen.
  • Lesemodus für Safari auf iOS
    Starten Sie Safari und navigieren Sie zu dem Artikel, den Sie lesen möchten. Tippen Sie dann auf die Schaltfläche „Reader“ links in der Adressleiste, um in den Lesemodus zu gelangen. Dort haben Sie Optionen, mit denen sich Schriftart, Textgröße und Seitenfarbe ändern lassen.
  • Leseansicht auf Microsoft Edge für Android und iOS
    Tippen Sie auf das Buchsymbol auf der linken Seite der Adressleiste, um in die Leseansicht zu gelangen. Dadurch erscheint die offene Webseite aufgeräumt und sorgt für ein störungsfreies Lesen. Sie können Edge auf Android sowie Edge für iOS nutzen.

Surfen im Flugzeug: Was es kostet – was es bringt

Surfen im Flugzeug: Was es kostet – was es bringt

Was die Bahn kann, das können die Airlines doch schon lange: In einigen Flugzeugen ist es mittlerweile möglich, in 10.000 Metern Höhe online zu gehen. Das ist nicht ganz billig, aber das Surftempo ist schneller als gedacht. Ich habe den Service auf einem Flug von Düsseldorf nach Berlin getestet.

(mehr …)

Ordnung in Safari-Tabs bringen

Ordnung in Safari-Tabs bringen

Während einer Surf-Sitzung sammeln sich oft etliche Tabs im Browser an, die man später noch braucht. Sind viele Webseiten in Tabs geöffnet, wird das allerdings schnell unübersichtlich. Mehr Durchblick gibt’s, wenn die Tabs nach zugehöriger Website sortiert werden.

Um Ordnung in Registerkarten zu bringen, die im Safari-Browser geöffnet sind, geht man wie folgt vor:

  1. Zunächst ein Safari-Browserfenster mit vielen Tabs in den Vordergrund holen, von denen einige von der gleichen Quell-Website geladen wurden.
  2. Jetzt mit der rechten Maustaste (oder bei gedrückter [control]-Taste) auf einen der Website-Tabs klicken, sodass der Browser ein Menü einblendet.
  3. In diesem Menü findet sich die Funktion Tabs nach Website anordnen.

Schon sortiert der Browser alle geöffneten Internet-Seiten nach der zugehörigen Domäne.