Android ist das marktbeherrschende mobile Betriebssystem

Telefonieren unter Android 12: Verbesserungen und Fehlerbehebung

Habt Ihr ein Android-Gerät und seid mit der Gesprächsqualität nicht zufrieden? Das kann mehrere Gründe haben. Wir zeigen Euch einige!

Telefonieren mit einem Smartphone sollte so einfach sein. Ihr wählt eine Nummer, die Verbindung wird aufgebaut, und schon hört Ihr Euren Gegenüber. Nur, wenn die Netzabdeckung schlecht ist, dann sinkt auch die Gesprächsqualität. Was aber, wenn die Netzstärke gut ist, die Gesprächsqualität aber nicht? Das kann daran liegen, dass Euer Smartphone einfach über die Datenverbindung kommuniziert und diese Verbindung schwach ist. Manchmal stellt die Datenverbindung aber eben auch eine Alternative dar, wenn das GSM- (Telefonie-) Netz schwach ist.

WIFI Calling und VoLTE

Es haben sich zwei weitere Kommunikationsmethoden etabliert: WiFi-Calling adressiert vor allem Situationen, in denen kein Mobilfunknetz, wohl aber ein WLAN-Netz verfügbar ist. Auch das Roaming wird damit aufgefangen: WiFi-Calls werden abgerechnet, als wärt Ihr im Heimatnetz. Selbst, wenn Ihr tatsächlich im Ausland seid. Das mag in Europa, wo das Roaming kostenlos ist, keinen Unterschied machen, in nichteuropäischen Ländern aber durchaus.

VoLTE (Voice over LTE) nutzt statt des GSM-Netzes das LTE/5G-Netz für Telefonate. Das führt aufgrund der höheren Datenraten zu deutlich besserer Gesprächsqualität, weil hier Sprache als Daten übertragen wird. Im Gegensatz zu Wifi-Calling benötigt Ihr kein WLAN, sondern nutzt den Datenservice des Netzbetreibers. Das Schöne: Die Daten werden nicht auf Euer Inklusivvolumen angerechnet!

Telefonieren unter Android 12: Verbesserungen und Fehlerbehebung

 

Einstellungen unter Android 12

Die Einstellungen für die Nutzung von Wifi-Calling und VoLTE finden sich bei Android 12 an einer leicht anderen Stelle als bei den älteren Android-Versionen:

  • Unter Android 12 findet Ihr die Einstellungen zu den alternativen Kommunikationsmethoden unter Einstellungen > Verbindungen > Mobile NetzwerkeSIM1 (oder SIM2) > Mobile Daten.
  • Hier könnt Ihr beide Kommunikationsmethoden ausschalten. Das macht vor allem Sinn, wenn Ihr beim Telefonieren Abbrüche und Störgeräusche habt, obwohl das Mobilfunknetz selbst guten Empfang anzeigt.
  • Ganz nebenbei könnt Ihr an dieser Stelle auch das Roaming einschalten, durch das Ihr im Ausland Ihr Datenvolumen nutzen könnt.

Tatsächlich kann bei schlechter Gesprächsqualität aber auch der umgekehrte Weg helfen: Sprach- und Datennetz sind auf unterschiedlichen Schichten des Mobilfunknetzes untergebracht. Wenn das Sprachnetz an einer Stelle schwach ist und Ihr dauernd Unterbrechungen in Euren Gesprächen feststellt, die Qualität des Datennetzes aber gut ist, dann versucht einmal, VoLTE einzuschalten. Selbiges gilt, wenn Ihr an einer solchen Stelle ein WLAN zur Verfügung habt!

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top