VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Facebook führt Graph Search ein, MySpace neu gestartet und Toy Story mal ganz anders

Diese Woche im Videoblog: Facebook führt neue Suchfunktion namens Graph Search ein und versucht gemeinsam mit Microsoft, dem Suchriesen Google Besucher abzuluchsen. Ob das klappt? Außerdem: MySpace nach dem Relaunch: Was der neu gestaltete Onlinedienst taugt. Und: Der bekannte Animationsfilm Toy Story wurde komplett nachgestellt - mit echten Spielzeugfiguren. Sehenswert!

Facebook stellt neue Such-Funktion Graph Search vor

Facebook hat eine neue Suchfunktion namens Graph Search vorgestellt. Wer in Graph Search etwas sucht, bekommt keine objektiven Antworten, sondern Antworten, die sich an den Erfahrungen der eigenen Freunde orientieren. Graph Search verrät zum Beispiel, welcher Kinofilm bei den eigenen Freunden gerade am besten ankommt, welche Musik die Freunde hören oder welcher Freizeitpark empfohlen werden kann. Jeder User bekommt andere Antworten, weil jeder User anders vernetzt ist. Personen, Fotos, Orte und Interessen – das sind die Schwerpunkte, auf denen Graph Search am Anfang setzt.

So löschen Sie Ihr Instagram-Konto

Sie machen sich Sorgen um Ihre Privatsphäre und möchten nicht, dass Facebook Ihre bei Instagram hochgeladenen Fotos für Werbezwecke weiterverwendet? Eventuell kann die beste Lösung darin bestehen, Ihr Instagram-Benutzerkonto zu löschen. Leider hat man diese Funktion sehr gut versteckt. So geht’s.

So laden Sie alle Ihre Fotos von Instagram herunter

Mit der Instagram-App bearbeiten Sie Fotos auf dem Smartphone direkt mit vorgefertigten Effekten und teilen sie anschließend mit Ihren Freunden. Sie möchten ein Archiv mit allen Ihren hochgeladenen Instagram-Fotos auf Ihre Festplatte herunterladen?

Twitter zu den Google-Such-Ergebnissen hinzufügen

Vor einiger Zeit hat man bei Google sämtliche Kurznachrichten von Twitter.com aus den Suchergebnissen entfernt – sie werden bei Suchanfragen nicht mehr berücksichtigt. Sie möchten dennoch auch Tweets in Ihre Google-Recherche mit einbeziehen? Das ist mit einer Browser-Erweiterung möglich.

Twitter-Trends derzeit gestört

Doch seit einigen Tagen scheinen diese Twitter-Trends gestört zu sein. Da erscheinen Begriffe wie Kaffee, Buch oder Tag, die garantiert keine aktuellen Trends sind. Und Happy Thanksgiving mag zwar in den USA wegen des Feiertags glasklar ein Trend sein, in Deutschland aber nicht – taucht aber trotzdem in den Trendlisten auf.

Facebook will die Mit-Bestimmung abschaffen

Seit einigen Jahren können die User darüber abstimmen und in gewissen Grenzen sogar mitbestimmen, wie die Spielregeln für das größte soziale Netzwerk aussehen sollen. Das will Facebook jetzt abschaffen.

So geht’s: Tweets per eMail senden

Was passiert gerade? Falls Sie die Antwort auf diese Frage beim Kurznachrichtendienst Twitter gefunden haben, haben Sie nun ein neues Mittel, Tweets mit anderen zu teilen. Die müssen dazu nicht selbst bei Twitter registriert sein.

Benutzerfoto bei Instagram ändern

Der Bilder-Dienst Instagram ist bei vielen Smartphone-Nutzern beliebt. Mit wenigen Schritten machen, bearbeiten und teilen Sie Fotos mit Ihren Freunden. Auf eigenen Profil-Seiten können andere auch im Web auf Ihre Fotos zugreifen. Welches Avatar-Bild dabei für Ihren Account sichtbar ist, das stellen Sie selbst ein.

Deeplink: Klarnamen und Pseudonyme

Wer sich in einem Onlinedienst anmeldet, hat im Grunde genommen zwei Möglichkeiten: Er kann seinen richtigen Namen benutzen – den sogenannten Klarnamen. Oder er kann ein Pseudonym verwenden. Es gibt heftige Diskussionen darüber, welches Modell besser ist. Facebook will Klarnamen erzwingen - Google Plus erlaubt mittlerweile auch Pseudonyme.

App-Einladungen in Facebook blockieren

„Je Mand hat Dich zu EineTolleApp eingeladen.“ Fühlen Sie sich durch Benachrichtigungen wie diese gestört? Beim größten sozialen Netzwerk Facebook stellen Sie selbst ein, welche Apps Ihnen keine Einladungen mehr senden dürfen.

Instagram macht auf Portal

Instagram ist nicht nur der Name einer Foto-Software, sondern einer ganzen Bewegung. Doch im Web landen Instagram die Bilder normalerweise nicht. Das ändert sich nun: Instagram hat nun ein Webportal gestartet, das jedem offen steht. Jeder User hat eine eigene Seite, hier erscheinen neben einigen biografischen Daten vor allem die neuesten Aufnahmen.

So ändern Sie Ihr Twitter-Passwort

Damit Ihr Twitter-Konto sicher bleibt und keine Unbefugten sich Zugriff verschaffen können, ist es eine gute Idee, Ihr Twitter-Kennwort regelmäßig zu ändern. Folgende Schritte sind nötig.

Benachrichtigungs-eMails von Twitter abschalten

„Jemand folgt Dir jetzt auf Twitter“. „Jemand hat Dich bei Twitter erwähnt.“ „Entdecke, was es Neues gibt.“ Kommen Ihnen E-Mails wie diese bekannt vor? Wenn Sie Twitter nur hin und wieder nutzen, kommen Ihnen derlei Benachrichtigungen vielleicht gelegen. Für Vielnutzer bewirken Mails wie die obigen allerdings nur eines: das Anwachsen des Posteingangs.

Twitter: So fügen Sie ein Kopfzeilen-Bild in Ihr Profil ein

Seit dem letzten Update der Android- und iOS-Apps sind alle Plattformen von Twitter wieder auf dem gleichen Stand, sowohl was Funktion als auch Aussehen angeht. Eine neue Funktion bei Twitter sind die Kopfzeilen-Bilder. Ähnlich wie in der Facebook-Chronik dekorieren Sie damit Ihr Profil.

So löschen Sie Ihr Twitter-Konto

Sie haben sich entschieden, nicht mehr Teil des weltweiten Gezwitschers im sozialen Kommunikations-Netzwerk Twitter zu sein? Genau so einfach wie das Anlegen eines neuen Nutzerkontos ist auch das Deaktivieren Ihres Accounts. Hier die einzelnen…

Facebook verarbeitet täglich 500 Terabyte

Allzu viele Neuigkeiten gibt es aus Facebooks Firmenzentrale derzeit nicht zu vermelden. Außer einen sinkenden Aktienkurs – aber das hängt womöglich irgendwie zusammen. Interessant sind ein paar andere Zahlen, die Facebook diese Woche vermeldet hat. Facebook verarbeitet tagtäglich 500 Terabyte Daten. 2,7 Milliarden Mal am Tag wird auf "I like" geklickt. 300 Millionen Fotos laden die User Tag für Tag hoch. 70.000 Suchanfragen sind zu verarbeiten.

Eigenes Facebook-Profil bei Bing, Google und Co. ausblenden

Sie erhalten eine Menge Freundschafts-Anfragen von Leuten, die Sie gar nicht kennen? Gut möglich, dass Sie Namensvetter haben, sodass die Leute Sie mit jemand anders verwechseln. Bei Facebook können Sie Ihr Profil so einstellen, dass es gar nicht erst in Suchmaschinen wie Bing oder Google auftaucht.

Twitter der heimliche Star von Olympia

Einen Sieger haben die Olympischen Spiele auf alle Fälle: und zwar Twitter. Der Kurznachrichtendienst hat es geschafft, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sportler beschimpfen sich gegenseitig und werden ausfallend – auf Twitter. Journalisten enthüllen kleine und große Skandale – auf Twitter. Klatsch, Tratsch, Nachrichten – gibt es alles, klar, auf Twitter.

Apple möchte Twitter kaufen - zumindest einen Teil

Apple schwimmt auf einer Erfolgswelle, und das schon eine ganze Weile. Das beschert dem Unternehmen eine prall gefüllte Kriegskasse. Aber was anstellen mit dem Geld? Vielleicht ein Unternehmen kaufen, das gut ins eigene Konzept und Gefüge passt - oder zumindest einen Teil des Unternehmens. Denn auch Apple hat Schwächen und blinde Flecken. So ist Apple zum Beispiel beim Thema "Social Networks" nicht besonders gut aufgestellt.