Immer wieder kommt es vor, dass sich Hacker Zugang zu  Servern großer Anbieter verschaffen und dabei Daten klauen. Jüngstes Beispiel: der Spiele-Server battle.net. Hier treffen sich regelmäßig Millionen Menschen, um Online-Games wie Diablo zu spielen. Offensichtlich haben die Hacker keine Passwörter in Klartext geklaut und auch keine Zahlungsdaten, aber doch immerhin – Daten. Darum raten die Betreiber von battle.net dringend, die Passwörter zu ändern, nicht nur in battle.net, sondern auch in anderen Online-Plattformen, sofern man dort dasselbe Passwort benutzt. Sicher ist sicher.

Nervig. Irgendwie ist das System Benutzername/Passwort doch arg überholt – und viel zu fehleranfällig. Wann erfindet endlich jemad mal was Besseres? Ich habe aber leider auch keine gute Idee…

Skype ist beliebt – zu Recht. Man kann sich kostenlos mit Menschen überall auf der Welt unterhalten. Im Chat – oder als Videokonferenz. Normalerweise braucht man dafür einen Computer und die kostenlos erhältliche Software von Skype. Doch jetzt hat Hersteller Logitech eine Skype TV Cam vorgestellt. Eine Art Webcam zum Aufstecken auf einen Fernseher mit HDMI-Anschluss. Einfach anstöpseln – schon kann man loslegen. Sofern ein WLAN-Zugang vorhanden ist.

Gute Idee. Ich kenne viele, die gerne im Wohnzimmer skypen würden, ganz ohne Computer. Nur leider ist der Spaß recht teuer: Rund 200 Euro soll die Skype-Cam fürs Wohnzimmer kosten. Dafür bekommt man fast schon ein Netbook…

Das Internet Archive ist eine schöne Erfindung: Hier bekommt man Bücher, Audios und Videos, die gemeinfrei sind – kostenlos. Da sind viele Klassiker darunter, zum Schmökern, aber auch zum Anschauen, zum Beispiel Filme von und mit Charly Chaplin. Ein echtes Eldorado. Und seit einigen Tagen kann man die Inhalte nicht nur vom Web-Server des Internet-Archivs laden, sondern auch per Bittorent. Das beschleunigt den Download mitunter enorm, sofern man einen kostenlosen Bittorent-Client installiert hat. Jetzt gibt es einen (guten) Grund mehr, das mal  zu machen.