Wer unterwegs surft, stellt seinen Browser am besten so ein, dass möglichst wenig Daten verbraucht werden. Denn jedes übertragene Megabyte geht zulasten des erlaubten Datenkontingents. Die Einstellung ist sowohl für iOS als auch in Android vorhanden.

Wer den Datenverbrauch des Chrome-Browsers beim iPhone oder iPad reduzieren will, öffnet die App-Einstellungen und wechselt dort zum Bereich „Erweitert, Bandbreite“. Hier wird die Option „Reduzierter Datenverbrauch“ aktiviert. Dadurch komprimiert Chrome besuchte Webseiten, bevor sie auf das Gerät heruntergeladen werden.

Auch in der Android-Version gibt’s die Einstellung zum Reduzieren des Datenverbrauchs. Hier ist sie unter „Mehr, Einstellungen, Erweitert“ zu finden.

ios-chrome-bandbreite