fbpx
schieb.de > Tipps > Android > Android-Apps per angeblichem Absturz-Bildschirm sichern

Android-Apps per angeblichem Absturz-Bildschirm sichern

28.10.2015 | Von Ann + J.M.

Android

Wer nicht will, dass andere bestimmte Apps auf dem Handy starten, kann sie entweder mit einem Passwort oder einer PIN sichern. Oder man lässt beim Start der betreffenden App einfach eine nachgemachte, angebliche „Absturz“-Meldung anzeigen. So denkt der Schnüffler, die App ließe sich nicht starten, und gibt auf.

Besonders einfach geht das mit dem kostenlosen Tool App Locker II. Nach Installation der App wird sie geöffnet. Anschließend aus der Liste die App auswählen, die mit einem Pseudo-Absturz-Fenster gesichert werden soll. Danach folgt ein Fingertipp auf „Protect“.

Im nächsten Schritt wird auf den Menü-Button getippt, um dort die Einstellungen zu öffnen. Hier lässt sich bei „Unlock mode“ festlegen, wie man den „Absturz“-Bildschirm umgehen und auf die geschützte App zugreifen kann. Zur Auswahl stehen ein Doppeltipp, fünfmaliges Tippen, eine Dreh-Geste, und weitere Entsperr-Methoden.

android-app-per-absturz-meldung-schuetzen




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.