Google Maps mag nicht das funktionsreichste Navigationsprogramm sein, aber es erfüllt seinen Zweck, wenn Sie schnell mal eben den Weg zu einem Termin herausfinden müssen. Das geht online, wenn Sie eine Datenverbindung haben. Wenn Sie sich aber in einem Betonblock oder im Keller befinden, dann steht oft keine Datenverbindung zur Verfügung. Und damit auch kein Zugriff auf die Online-Karten. Das können Sie schnell ändern!

Die beste Vorbereitung: Laden sie sich den Kartenausschnitt vorher schon herunter. Dann können Sie ohne Datenverbindung darauf zugreifen. Das funktioniert in der Google Maps-App auf iOS und Android gleich: Tippen Sie in der App auf die drei Striche am oberen Bildschirmrand (rechts oder links, je nach Version). Dann wählen Sie Offlinekarten.

Google Maps zeigt Ihnen nun Ihre gespeicherten Ort an. Gehört der Ort, von dem Sie die Karten brauchen, nicht dazu, tippen Sie auf Angepasster Ort. Die App zeigt Ihnen nun einen Kartenausschnitt rund um die aktuelle Position. Den können Sie frei bewegen und von der Größe her ändern. Wenn Sie den passenden Auschnitt festgelegt haben, tippen Sie auf Download. Schon haben Sie die Karte im Gerät gespeichert und ohne Datenverbindung zur Verfügung.