Es mag Apps geben, bei denen Sie eine automatische Aktualisierung nicht wünschen. Bei einigen Apps aber ist sie wichtig. Vor allem dann, wenn sich die Algorithmen im Hintergrund schnell ändern oder mit der App auch Datenbanken aktualisiert werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie immer aktuell bleiben!

Unter iOS können Sie nur die automatische Aktualisierung aller Apps aktivieren oder deaktivieren. Dazu tippen Sie in den Einstellungen auf App Store und aktivieren Sie den Schalter neben App-Updates. Wenn Sie viel unterwegs und damit selten im Bereich eines WLANs sind, dann sollten Sie überlegen, die Updates auch mit einer Mobilfunk-Datenverbindung zu erlauben.

Dazu aktivieren Sie Automatische Downloads. Wenn Sie nur einen kleinen Datentarif und damit wenig Datenvolumen pro Monat haben, können Sie darunter noch die maximale Downloadgröße einschränken. Die iOS-Version der Corona-App ist in der Version 1.5 gerade mal knapp über 20MB groß, Sie können das Limit also ruhig recht klein wählen.

Bei Android haben Sie ein wenig mehr Kontrolle: Sie können für jede einzelne App separat einstellen, ob sie automatisch aktualisiert werden soll oder nicht. Dazu starten Sie den Google Play Store auf dem Smartphone, dann auf die drei Striche oben links. Tippen Sie auf Meine Apps und Spiele.

Unter Installiert finden Sie alle Ihre Apps. Rollen Sie in der Liste bis zur Corona-Warn-App herunter, tippen Sie sie an und dann auf die oben rechts im Fenster.

Setzen Sie einen Haken neben Autom. Updates an. Damit kontrolliert der Play Store regelmäßig, ob für die App ein Update da ist und installiert dieses automatisch.