TikTok

Weil so viele Menschen derzeit Home Office machen oder sich mit Videos und Streams unterhalten, ist die Netz-Infrastruktur belastet. Einige Streaming-Anbieter wie Netflix oder Youtube haben bereits verringerte Bandbreiten angekündigt, damit weniger Daten übertragen werden. Nun hat auch TikTok nachgezogen.

Auch TikTok hat bekannt gegeben, das Abspielen von High Definition(HD)-Inhalten in der App für die nächsten 30 Tage einzuschränken, um die Infrastruktur in Europa zu entlasten. Die Maßnahme ist ab sofort in Kraft. In der aktuellen herausfordernden Zeit konzentriert sich das Unternehmen darauf, Nutzer*innen mit verlässlichen Informationen und Hilfsangeboten von seriösen Quellen zu unterstützen und unterhaltsame Inhalte bereitzustellen, die den Menschen Freude bereiten.

TikTok ist ein Ort, an dem die Community Videos erstellen, teilen und genießen kann. Das Unternehmen möchte jedoch vermeiden, dass eine verstärkte Nutzung den Druck auf die gesamte Netzwerkinfrastruktur und -kapazität noch weiter erhöht. Vor diesem Hintergrund wurde die Entscheidung getroffen, Nutzer*innen in Europa für die nächsten 30 Tage daran zu hindern, Inhalte in HD anzusehen.

Die Nutzer*innen können wie gewohnt Videos erstellen und teilen, für die Community ändert sich am TikTok-Erlebnis kaum etwas. Diese Anpassung ermöglicht es dem Unternehmen, einen Beitrag zu leisten, um den Druck auf die Infrastruktur etwas zu verringern, die für das tägliche Leben der Menschen so wichtig ist. Im Einvernehmen mit Partnern in der Industrie ist dies eine freiwillige Entscheidung mit sofortiger Wirkung. Auch künftig wird TikTok bei allen damit verbundenen Entscheidungen eng mit den Netzbetreibern zusammenarbeiten.