Beiträge

Der Eis-Konfigurator

Im Sommer geht Eis immer. Besonders dann, wenn es heiß ist. Wenn man vor der Theke steht und sich nie für eine Lieblings-Sorte entscheiden kann, ist es an der Zeit, sich sein eigenes Eis zu besorgen – ganz nach dem eigenen Geschmack.

Anzahl der Kalorien im Essen herausfinden

Wie viel Kalorien man zu sich nimmt, hängt nicht nur davon ab, was man isst, sondern auch von der Menge. Meist wird der Brenn-Wert auf den Verpackungen aber nur in der Grund-Menge angegeben, also z. B. für 100 Gramm. Mit einer praktischen Web-App lassen sich einfach und schnell die tatsächlichen Kalorien ermitteln.

Was man beim Umtauschen von Einkäufen beachten muss

Auf defekter Ware sitzen zu bleiben ist nie sinnvoll. Wann man sein Geld auf jeden Fall zurück bekommt – und für welche Produkte dies eben nicht so einfach möglich ist –, erklären wir in diesem Tipp.

Originelle Geschenk-Idee: M&Ms mit eigenem Foto bedrucken

Jeder kennt die kleinen bunten Schokolinsen, die M&Ms. Wer nach einem guten Geschenk für seine Liebsten sucht, kann jetzt auch personalisierte M&Ms bestellen – mit einem selbst hochgeladenen Foto.

Food-Sharing: Lebens-Mittel teilen statt wegwerfen

Jeden Tag werden tonnenweise verwertbare Lebensmittel weggeworfen. Ein Onlineportal soll helfen, solche Lebensmittel sinnvoll zu nutzen: Hier können sich Spender und Bedürftige anmelden.
Foodscapes: Carl Warner (1)

Food Art - Kunst aus Lebens-Mitteln

Essen ist lebenswichtig. Nahrung kann aber nicht nur lecker schmecken, sondern auch gut aussehen. Manchmal sogar außerordentlich gut. Das beweist die so genannte Food Art - also Kunst aus Lebensmitteln. Im Web finden sich zahlreiche Beispiele, die als Ideenfundus für eigene Kreationen dienen können.
das-ist-drin.de

Zusatz-Infos zu Lebens-Mitteln im Netz abrufen

Wenn man dank Allergien und Unverträglichkeiten nicht alles essen kann, was man gern würde, ist man darauf angewiesen zu erkennen, was in einem Lebensmittel eigentlich alles drin steckt. Auch Diabetiker und andere Menschen mit Stoffwechselstörungen sind auf genaue Angaben zu Nährwertgehalt angewiesen. Für Klarheit sorgt eine Info-Website.

Lebensmittel-Klarheit: Was steckt in Lebensmittel-Produkten drin?

Aufgeklärte Verbraucher wissen es längst: Das, was die Industrie auf die bunten Verpackung von Lebensmittelprodukten schreibt, ist oft alles andere als wahr. Man könnte auch sagen: Glatt gelogen – oder zumindest sehr eigenwillig formuliert. Der Gesetzgeber lässt einfach zu viele Möglichkeiten offen. So kann ein Hersteller zum Beispiel mit der Aussage "Ohne Zusatzstoff Geschmacksverstärker" werben, obwohl das Hefeextrakt Glutamat enthalten ist. Das neue Portal lebensmittelklarheit.de nimmt Beschwerden entgegen und klärt auf.

Schlauer essen: Infos über Lebensmittel

Heute schon einkaufen gewesen? Auf den bunten Verpackungen der Lebensmittel steht ja alles Mögliche. Gesund soll es sein, garantiert nicht dick machen – und natürlich richtig gut schmecken. Dabei wissen wir längst, dass das oft genug gemogelt ist. Aber wo erfährt man eigentlich, was wirklich drin ist in den Lebensmitteln? Oder was die merkwürdigen Ziffernfolgen bedeuten, die auf Eiern eingeprägt sind? Solche Fragen lassen sich im Internet beantworten.

Lebensmittel-Schwindel: abgespeist.de klärt auf

Erstaunlich, was in angeblich so fit machenden Durstlöschern, nahrhaften Pausensnacks, gesunden Milchprodukten und anderen Lebensmitteln mitunter enthalten ist. Oder was alles fehlt, obwohl es doch eigentlich hinein gehört. Wie viel ist wirklich dran an den vollmundigen Behauptungen der Werbestrategen, was gehört eher in die Kategorie Verbrauchertäuschung? Genau solchen Fragen widmet sich Foodwatch mit Argusaugen. abgespeist.de nimmt die Verbraucherorganisation Produkte aus dem Supermarktregal kritisch unter die Lupe und deckt dabei einiges auf – von optischen Tricks bis hin zu Inhaltsschwindel und dickdreisten Lügen.

Ampelrechner, Datenbank und alle Infos zur Lebensmittel-Ampel

„Light“, „Ohne Zucker“, „Reich an Ballaststoffen“ - so und ähnlich lauten die vollmundigen Werbungen auf Lebensmittelverpackungen. Was wirklich drin ist, steht auf einem anderen Blatt. Gut, dass es die Lebensmittel-Ampel gibt, die sofort verrät, wie viel Fett, Zucker und Salz enthalten sind. Alles zum Ampelcheck und einen praktischen Ampelrechner gibt’s online.