So viele Add-Ons es für Ihren Desktop-Computer auch gibt (sei es Firefox oder Chrome), für Nutzer von Smartphones gibt es wenig erfreuliche Einblicke. Wie sieht der Stand der Dinge bei iOS und Android aus?

Kurz gesagt: Browser-Erweiterungen haben den Sprung auf Mobilgeräte noch nicht geschafft. Ob Safari auf iOS, Chrome auf Android, oder Internet Explorer in Windows Phone 8 – keiner dieser mobilen Browser unterstützt Erweiterungen. Daher verwenden Sie besser direkt eine passende App, um eine bestimmte Funktion zu nutzen.

Doch es gibt Ausnahmen. Zum Beispiel kann Firefox für Android Browser-Add-Ons ausführen. Allerdings nur solche, die speziell für den mobilen Browser gemacht sind. Erweiterungen für die Desktop-Version von Mozilla Firefox laufen nicht auf Android. Auch der Dolphin-Browser hat bei Android eingebaute Unterstützung für Browser-Erweiterungen.

Düster sieht es bei iPhone und iPad aus. Denn hier gibt es keinen einzigen Browser, der Erweiterungen unterstützt – nicht einmal die iOS-Version des Dolphin-Browsers. Das liegt daran, dass Apple die Möglichkeiten von Apps diesbezüglich einschränkt.

browser-addons-firefox-android

Alle Beiträge dieser Serie: