Einträge von Jörg Schieb

Im Interesse des Datenschutz: Matomo statt Google Analytics

Häufig genug beklagen wir, dass die großen Online-Konzerne ununterbrochen unvorstellbare Datenmengen von und über uns in die Hände bekommen. Aber viel zu selten fragen wir uns: Was können wir eigentlich dagegen unternehmen? Ich habe mich entschlossen, für meine Webseiten-Analysen nicht mehr Google Analytic einzusetzen, sondern das sehr viel datenschutzfreundlichere Matomo.

Facebooks neuer Gimmick: Meetings mit Avatar und VR-Brille

Vor einigen Wochen hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg angekündigt, am sogenannten “Metaversum” zu arbeiten – jetzt gibt es bereits die erste Anwendung dafür. Mit dem Horizon Workroom soll ein komplett virtueller Meeting-Room kommen. Alle Teilnehmer haben VR-Brillen auf – und sehen sich als Avatare im virtuellen Raum.

Retro-Surfen: TheOldNet macht das Web von früher sichtbar

Es ist ein schöner Spaß: Mit ThOldNet könnt Ihr Euch anschauen, wie Webseiten oder Online-Dienste in den 90er oder 00er Jahren ausgesehen haben. Eine kleine Zeitreise – und ein faszinierendes Projekt. Für Profis geht es sogar mit eigenem Retro-Browser – und für alle anderen als App.

Tracking oder Abo: Max Schrems legt Beschwerde ein

Auf einigen Nachrichten-Seiten bekommen Besucher eine ungewöhnliche Auswahl präsentiert: Entweder, alle Cookies und Tracker akzeptieren – oder ein Bezahl-Abo abschließen. Datenschützer Max Schrems bezweifelt, dass diese Praxis rechtskonform ist – und hat Beschwerde(n) eingereicht.

Vor 25 Jahren kam der Nokia Communicator heraus

Für “Digital Natives” sind Smartphones etwas völlig Selbstverständliches. Dabei gibt es sie erst seit 2007 – mit der Erfindung des iPhones. Doch vor genau 25 Jahren ist der Grundstein gelegt worden für die Idee, Handy und Kommunikation in einem Gerät zu vereinen – mit dem Nokica Communicator 9000.

Deep Fakes: Warum wir unseren Augen nicht mehr trauen können

Sieht echt aus, ist es aber nicht: Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) lassen sich Fotos, Videos oder Audios heute nicht nur manipulieren, sondern sogar komplett künstlich herstellen. Echt oder nicht – das lässt sich oft kaum noch sagen. Was ist heute mit Deep Fakes alles möglich – und wo liegen die Risiken?

Google will mehr Jugendschutz – ein wenig

Was das Internet einmal hat, das gibt es nicht wieder her – heißt es. Stimmt aber nicht immer. Jetzt hat Youtube eine neue Funktion eingeführt: Eltern und Kinder können nun Kinderfotos aus dem Google-Suchindes entfernen lassen – schnell und unkompliziert. Es gibt noch andere Neuerungen, die dem Jugendschutz verbessern sollen – doch der große Wurf […]

Instagram: Mehr Kontrollen und Einschränkungen

“Instagram ist keine Photosharing-App mehr”: Das hat kein Geringerer als Adam Mosseri kürzlich gesagt, der aktuelle Chef von Instagram. Er ist dabei, Instagram mit aller Kraft umzugestalten. Mehr Videos, mehr Reels, mehr Shopping – das ist der Plan. Denn mit Fotos allein lässt sich kein Geld verdienen. Ein regelrechter Katalog an Maßnahmen Der Umbau der […]

Entwicklerin Lilith Wittmann will Open Data fördern

Open Data ist ein sinnvolles Konzept: Daten werden der Öffentlichkeit zuständig gemacht – und lassen sich frei für Apps oder Anwendungen verwenden. Das fördert die Kreativität und bringt im Idealfall viele gute Anwendungen hervor. Problem: In Deutschland wird OpenData nicht wirklich gefördert. Das will LIlith Wittmann ändern.

Warum es keine gute Idee ist, wenn Apple unsere Geräte durchsucht

Apple legt normalerweise großen Wert auf Datenschutz und Privatsphäre. Deshalb überrascht es, was Apple vor hat: In künftigen Betriebssystem-Versionen sollen die Geräte der User nach Fotos durchsucht werden, die Bilder sexualisierter Gewalt zeigen. Die Motivation ist verständlich – die Idee trotzdem schlecht.

Deutschland will besser werden beim Warnen

Die Flutkatastrophe hat uns wochenlang in Atem gehalten und intensiv beschäftigt. Drei Wochen danach ist es Zeit zu fragen: Hätten die Menschen nicht schneller und besser gewarnt werden müssen? Es gibt zwar Warn-Apps, aber die hat längst nicht jeder installiert. Es braucht also wirksamere Methoden.

Wann sind Games eigentlich zu Abzock-Maschinen geworden?

Immer mehr Games – vor allem Game-Apps – wenden zahlreiche Tricks (Dark Patterns) an, um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Doch damit nicht genug: Psychologen und Okönomen haben das Zepter in der Hand. Sie bestimmen, wie das Game auszusehen hat – zur Gewinnoptimierung.

Notizen, digital oder manuell: Wo liegen die Vorteile?

Hinter wichtigen Notizen verbirgt sich nicht nur Niedergeschriebenes. Sie sind wertvolles Gedankengut, welches es zu bewahren gilt. Während einst spezielle Handschriften wie die wunderschön geschwungene Kalligrafie für üppig beschriebene Notizbücher gang und gäbe waren, sind es heute meist gedrückte (Touch-)Tasten sowie Digitalstifte, die übers Tablet flitzen. Oldschool ist out? Von wegen! Was früher gelebte Praxis […]

Kabelbruch: Was sollte man jetzt tun?

Wer sein Büro oder Home Office einrichtet, der muss mitunter auch Kabel verlegen. Ob für’s Netzwerk, zur Verbindung von Geräten – oder um alle Geräte mit Strom zu versorgen. Aber aufgepasst: Einen Kabelbruch sollte niemand auf die leichte Schulter nehmen – denn der kann gefährlich sein!

US-Präsident Biden droht Cyberangreifern

US-Präsidenten haben ein Faible für große Gesten. In diesem Punkt unterscheidet sich Joe Biden kein bisschen von seinen Vorgängern. Bei einem Besuch der Geheimdienstkoordination (ODNI) hat Biden nun Worte gesprochen, die wie eine Drohung wirken – und vermutlich auch so gemeint waren. “Wenn wir in einem Krieg, einem echten Krieg mit einer Großmacht enden, dann […]